WavebreakMediaMicro - Fotolia

Traditionelle und Cloud-Lösungen in operativer Koexistenz

Wird die Infrastruktur aktualisiert, werden oft Altsysteme oder ältere Anwendungen bei der Integration vergessen. Avishai Sharlin erklärt, warum eine Integration wichtig ist.

Wenn Sie ein neues technisches Gerät erhalten, was passiert dann normalerweise mit Ihrem alten Device? Oft wird dieses einst favorisierte Gerät einfach vergessen, wenn die ganze Aufmerksamkeit auf neuere und größere Akquisitionen gerichtet wird.

Wenn Sie auf eine neue Infrastruktur oder eine virtualisierte Netzwerkfunktion aktualisieren, sollten Sie nicht vergessen, dass die bestehenden Anwendungen und die Installationsbasis noch vorhanden sind. Diese einfach als veraltet und überflüssig zu behandeln, wäre ein schwerer Fehler.

Neue Welten

Während jeder erwartet, dass Kubernetes und Docker Teil unserer täglichen Betriebspraxis werden, stehen Firmen immer noch vor dem Problem, dass bestehende Apps, Netzwerke und Betriebssysteme auch in neuen Umgebungen wie gewohnt funktionieren müssen. Unternehmen brauchen eine hybride Umgebung, die auf Koexistenz ausgerichtet ist. Mit anderen Worten, wenn Sie neue, Cloud-basierte Anwendungen bereitstellen, klären Sie, wie diese betrieben und in traditionelle Systeme und Kundenkanäle integrieret werden. Außerdem müssen Rückwärtskompatibilität, Benutzerfreundlichkeit und reibungsloser Betrieb sichergestellt sein.

In den nächsten Jahren wird diese Ära der Neu-Alt-Koexistenz eine operative Herausforderung für Unternehmen aller Branchen darstellen. Als Beweis fand die jüngste Amdocs-Forschung mit Analysys Mason heraus, dass 91 Prozent der Befragten glauben, dass der Betrieb von Cloud-nativen Systemen neben traditionellen Systemen eine kritische Herausforderung darstellen wird.

Zusammenspiel in hybriden Umgebungen aus

Natürlich werden Lösungen auf vielen Ebenen koexistieren – traditionelle monolithische Anwendungen neben Cloud-basierten Anwendungen, virtualisierte Rechenzentren neben privater und öffentlicher Cloud-Infrastruktur und virtualisierte Netzwerke neben traditionellen.

Darüber hinaus, wenn wir den menschlichen Aspekt betrachten, müssen die Mitarbeiter überall neue Fähigkeiten erlernen, die sie dann mit ihren bestehenden Erfahrungen gemeinsam nutzen können. Sie müssen neben den bisherigen Anwendungen und Prozessen auch neue Technologien einsetzen und verwalten können.

Vorerst müssen Unternehmen, die in Mikro-Services investieren, ein funktionierendes, kontinuierliches Geschäftsumfeld sicherstellen. Die Frage ist: Wie?

Was bei einer hybriden Umgebung zu beachten ist

Das erste, was Sie beim Betrieb einer hybriden Umgebung beachten sollten, sind Ihre Betriebsabläufe. Erwägen Sie, sich mit Lift-and-Shift-Möglichkeiten und Bereichen zu befassen, in denen Sie Apps in Container packen können. Lift-and-Shift ist eine Methode, Apps oder Operationen innerhalb von Umgebungen zu verschieben, ohne die App verändern zu müssen. Unternehmen sollten versuchen, nach Möglichkeit zu vereinfachen, indem sie bestehende Anwendungen in Container umwandeln. In einigen Fällen ist dies leichter gesagt als getan. Ein solcher Prozess wird Zeit in Anspruch nehmen und kann die Umschulung von Personal bedeuten. Es können auch zusätzliche Betriebskosten anfallen.

Unternehmen brauchen eine hybride Umgebung, die auf Koexistenz ausgerichtet ist.

Als nächstes folgt die Überlegung, wie Apps skalieren werden sollen. Wird Kubernetes standardmäßig eingesetzt oder benötigen man andere Methoden und Techniken? Der richtige Ansatz kann einen guten Schritt vorwärts bedeuten und gleichzeitig Erwartungen an Änderungen in der Entwicklungsrichtung und an die Werkzeugkosten setzen.

Schauen Sie sich die APIs an. APIs sind unerlässlich, um das Wissen, die Bibliotheken und die Investitionen von Forschung und Entwicklung (F&E) zu nutzen, die in eine Open-Plattform-Lösung fließen. Berücksichtigen Sie auch Best Practices verwandter API-Technologien wie Swagger oder RestAPI, um Ihr Ökosystem zu öffnen und die Integration zu erleichtern.

Schließlich müssen Firmen planen, wie die hybride Umgebung überwacht und protokolliert werden soll. Zudem kann man die Verwendung von Standard-Kubernetes-Patterns wie dem nativen Prometheus und Standardausgabeprotokollen in Betracht ziehen.

Als Teil eines ganzheitlichen End-to-End-Hybrid-Designs und -Architektur müssen auch Sicherheit und Interoperabilität in Betracht gezogen werden. Diese Themen bestimmen, wie sich Ihr Unternehmen entwickelt und mit welcher Geschwindigkeit und Agilität.

IT-Historie nicht vergessen

Der Weg zur Einführung neuer Technologien ist nicht vollständig, ohne einen klar definierten hybriden Ansatz, der Ihre aktuellen Anwendungen und Infrastrukturen mit den neuesten Technologien und Netzwerkänderungen verknüpft. Die Ära des Zusammenlebens wird wahrscheinlich noch einige Zeit bei uns sein. Wie gelingt es dir? Nehmen Sie Ihr glänzendes neues Gadget an, aber vergessen Sie nicht Ihre bestehenden Systeme.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Bietet VMware AppDefense Schutz für hybride Umgebungen?

Kubernetes sichert Cloud-Instanzen

Cloud-Anwendungen in Container migrieren

Artikel wurde zuletzt im September 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Design

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close