peshkova - Fotolia

Atlantis Computing stellt Citrix-zertifizierte VDI-Appliance vor

Citrix Ready: Von Atlantis Computing kommt eine neue HCI-Appliance, die mit vorkonfiguriertem Citrix-Stack VDI-Deployments vereinfachen soll.

Ähnlich wie Nutanix mit InstantON for VDI hat auch Atlantis Computing zur Citrix Synergy 2016 eine von Citrix zertifizierte HCI-Appliance (Hyper-converged Infrastructure) vorgestellt,  mit der sich VDI-Bereitstellungen (Virtual Desktop Infrastructure) auf Basis von XenServer und XenDesktop erheblich beschleunigen lassen sollen. Die hyperkonvergente Citrix-Ready-Lösung baut auf zwei Komponenten auf: Der SDS-Plattform (Software-defined Storage) Antlantis USX sowie der Appliance Atlantis HyperScale.

Im Rahmen der Citrix-Ready-Zertifizierung wurde Atlantis USX zusammen mit Intel-Xeon-Prozessoren und Intel SSDs in einer VDI-Bereitstellung mit 1.500 Anwendern getestet. Folgt man dem Testaufbau, dann lassen sich die 1.500 Anwender mit einem hochperformanten Desktop versorgen, der bei lediglich 86 US-Dollar pro virtuellem Desktop ganze 650 IOPS liefert. Damit, so Atlantis Computing, können die gesamten 1.500 virtuellen Desktops in zwölf Minuten vollständig hochgefahren werden.

Parallel zu Citrix-Zertifizierung der Softwareschicht Atlantis USX wurde auf der Citrix Synergy auch eine strategische Partnerschaft zwischen Atlantis Computing und Citrix verkündet, durch die im dritten Quartal 2016 durch zertifizierte Citrix-Partner eine schlüsselfertige, hyperkonvergente Appliance zur VDI-Bereitstellung mit Citrix verfügbar sein soll.

Als Hardwarebasis kommt hierbei Atlantis HyperScale in einer All-Flash-Konfiguration zum Einsatz, auf deren Grundlage die SDS-Lösung Atlantis USX, der Citrix-Hypervisor XenServer sowie das VDI-Bundle Citrix Workspace Suite als vorkonfigurierter Softwarestack zur Verfügung gestellt werden. Die Citrix Workspace Suite besteht unter anderem aus XenDesktop und XenApp zur Desktop- und App-Virtualisierung. Citrix NetScaler soll zudem für eine optimierte Benutzererfahrung sorgen.

Die Minimalkonfiguration beginnt bei einer HyperScale-Appliance, durch Daten-Kompression und In-Line In-Memory Deduplizierung, so Ruben Spruijt, CTO bei Atlantis Computing, könne eine gegenüber herkömmlichen VDI-Lösungen um 90 Prozent effizientere Nutzung der Storage-Kapazität erreicht werden. Auf diese Weise sollen sich über die hyperkonvergente Appliance virtuelle Desktops zu Kosten von lediglich 125 US-Dollar pro Desktop bereitstellen lassen.

Weitere Artikel zur Citrix Synergy 2016:

Citrix NetScaler wird um SD-WAN, CPX und NMAS erweitert

XenDesktop 7.9 kommt Anfang Juni 2016

XenServer 7 verbessert Sicherheit und Windows-Management

Die strategische Partnerschaft zwischen Atlantis Computing und Citrix, so Ruben Spruijt weiter, richte sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen. Während größere Unternehmen meist eigene VDI-Infrastrukturen aus Commodity-Hardware, SDS-Lösung und VDI-Stack aufbauten, kämpften gerade kleinere IT-Abteilungen mit Performance, Kosten und Komplexität entsprechender Bereitstellungen. Die Partnerschaft zwischen Citrix und Atlantis Computing soll genau diesem Kundenkreis nun eine leistungsfähige, kostengünstige und dabei einfach zu verwaltende VDI-Plattform liefern.

Auf der Citrix Synergy 2016 wurde Atlantis Computing mit dem von TechTarget vergebenen Best of Citrix Synergy Award in der Kategorie Desktop and Application Delivery (für Atlantis USX) sowie in der Kategorie Desktop and Application Delivery Storage, Networking and Infrastructurre (für Atlantis HyperScale) ausgezeichnet. 

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Desktop-Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close