IBM verstärkt Linux-Initiative

IBM verstärkt Mainframe-Projekt mit Linux-Systemen sowie dem bisher größten Einzelbeitrag von Mainframe-Software-Code an die Open-Source-Community.

Dem wachsenden Linux-Trend zollt IBM verstärkt Tribut, indem das Unternehmen eine umfassende Erweiterung seiner Mainframe-Strategie anstrebt. Dabei will Big Blue seine Linux-Kunden mit hochsicheren Tools für kommende Computing-Anforderungen ausrüsten. Laut IBM betreiben etwa 40 Prozent der Mainframe-Kunden Linux. Genau dort soll die neue Open-Source-Initiative ansetzen.

LinuxOne – Mainframe-Systeme auf Open Source

Der Hersteller kündigt nun zwei Linux-Systeme unter dem Seriennamen LinuxOne an. Bei diesen Angeboten kann der Anwender aus einer Palette von Distributionen, Hypervisoren, Datenbanken, Laufzeit und Anwendungen für seine Umgebung wählen: Hardware, Software und Services kommen dazu aus einer Hand.

LinuxONE Emperor  ("Kaiserpinguin") basiert auf  dem z13-Großrechner und ist laut Anbieter das derzeit technologisch am weitesten fortgeschrittene Linux-System und verfügt über den derzeit schnellsten Prozessor in der Branche. Dafür eignet es sich zur Analyse von Transaktionen in "Echtzeit" und kann dabei unterstützen, eventuelle Betrugsversuche über IT-Systeme direkt zu verhindern. Das System kann auf bis zu 8.000 virtuelle Maschinen oder Tausende von Containern skalieren - mehr als bei jedem anderen derzeitigen Linux-System.

Das kleinere System LinuxONE Rockhopper  ("Felsenpinguin") ist gedacht für mittelgroße Kunden oder Einsatzbereiche in Schwellenländern, bei denen Geschwindigkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit eines Großrechners verlangt werden, jedoch in einem kleineren Leistungspaket.

Die Systeme verfügen über erweiterte Verschlüsselungsfunktionen in Hardware und Software. Zum einen ist die Sicherheit beim Mainframe dadurch gegeben, da es hier ein andere Verzahnung zum Hypervisor gibt. Mit Protected-key erhält der Anwender Crypto-Assist-Prozessoren und kann zum Beispiel Schlüssel nur in Crypto-Karten schreiben lassen. Dabei ist der Mainframe zudem hoch performant, das durch das Verschlüsseln keine Engpässe entstehen und die Leistungsfähigkeit nicht vermindert wird. Allerdings – so IBM – muss der Anwender die Verschlüsselung in seine Strategie einbauen und richtig nutzen, sonst nutzt die beste Sicherheitsfunktion nichts.

Als kleinste Einstiegskonfiguration kommen für einen Rockhopper rund 100.000 Euro als Investitionssumme zusammen. Das mag viel klingen, allerdings erreicht der Mainframe eine andere Performance, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit als riesige x86-Standardinstallationen.

Noch mehr Open Source

Big Blue bietet nun weitere Open-Source- und Branchenwerkzeuge und Software auf zSystems-Großrechnern, um Kunden mehr Auswahlmöglichkeit und Flexibilität für ihre hybriden-Cloud-Lösungen zur Verfügung zustellen. Zu den Tools gehören Apache Spark, Node.js, MongoDB, MariaDB, PostgreSQL, Chef und Docker. SUSE unterstützt zudem KVM, was eine weitere Option bietet. Darüber hinaus wollen Canonical  und IBM nun auch eine Ubuntu-Distribution für LinuxOne zur Verfügung stellen.

Für die verstärkten Linux-Bemühungen leistete das Unternehmen den bislang größten Einzelbeitrag an Mainframe-Code für die Open-Source-Community. Der Code, enthält Technologie und Know-how aus dem Mainframe-Bereich, mit dem Unternehmen ungewöhnliche Systemvorgänge und eventuelle Normabweichungen oder sich abzeichnende Ausfälle rechtzeitig erkennen können, bevor sie geschehen.

IBM beteiligt sich damit am neuen Projekt der Linux Foundation aufgrund wachsender Nachfrage nach Mainframes in der Open-Source-Community. Dabei handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation, die sich der Förderung des Einsatzes von Linux und dem Thema kollaborative Entwicklung widmet.

 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Linux-Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close