Red Hat veröffentlicht Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5

Red Hat hat seine OpenStack-Distribution RHEL OpenStack Platform 5 vorgestellt, die Verbesserungen u.a. bei Sicherheit und Verfügbarkeit bringt.

Der Linux-Distributor und Anbieter von Open-Source-Software Red Hat erweitert die Unterstützung der Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform. Zusätzliche Funktionen sollen es Unternehmen einfacher machen, OpenStack einzusetzen und in der bestehenden Infrastruktur zu implementieren. Die Integration in vorhandene VMware-Infrastrukturen wird ebenfalls unterstützt.

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 ist die dritte Enterprise-Version von Red Hats OpenStack-Lösung. Die Software richtet sich an Telekommunikationsunternehmen, Internet Service Provider sowie an Hoster von Public Clouds und erfahrene Cloud-Anwender. Red Hat will mit seiner Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 potenziellen Kunden ein Fundament für Ihre eigenen Lösungen anbieten.

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 bringt eine Reihe neuer Funktionen mit sich. So wird laut eigenen Angaben der Einsatz von OpenStack im Data Center von Unternehmen vereinfacht. Weiterhin wurden laut Red Hat Verbesserungen hinsichtlich Security und Zuverlässigkeit implementiert.

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 wird drei Jahre lang unterstützt. Dieser Lifecycle bietet laut Red Hat die nötige Stabilität und Unterstützung für Enterprise-Cloud-Umgebungen. Hinter dem Support stehen das Global Support Services Team von Red Hat sowie das OpenStack-Ökosystem mit mehr als 250 zertifizierten Software-, Hardware- und Service-Partnern.

VMware-Integration mit Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 lässt sich in bestehende Virtualisierungs-, Management-, Netzwerk- und Storage-Infrastrukturen von VMware integrieren. Unternehmen, die VMware vSphere für die Virtualisierung im Einsatz haben, können diese Ressourcen für OpenStack Compute (Nova) benutzen. Das Ganze wird mit dem OpenStack Dashboard (Horizon) verwaltet. Zudem ist Unterstützung für das NSX-Plugin von VMware für OpenStack Networking (Neutron) und das VMDK-Plugin (VMware Virtual Machine Disk) für OpenStack Block Storage (Cinder) integriert.

Kunden von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 können Servergruppen einrichten, mit denen sich Workloads in einer OpenStack-Cloud optimal platzieren lassen. Durch die verteilte Natur winkt zusätzlich eine erhöhte Ausfallsicherheit. Zudem gibt es geringere Latenzen, was sich positiv auf die allgemeine Performance auswirkt.

Ein paravirtualisierter Zufallsgenerator sorgt für eine leistungsfähigere Verschlüsselung. Dies steht als Erweiterung für das vor kurzem veröffentlichte Red Hat Enterprise Linux 7 zur Verfügung. Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 erfüllt dadurch spezielle Anforderungen an die Verschlüsselung, die in den USA und Großbritannien gelten.

Die modulare Plugin-Architektur von Neutron verbessert die Interoperabilität von OpenStack-Implementierungen und vereinfacht die Erweiterung. Haben Firmen heterogene Netzwerk-Umgebungen im Einsatz, können sie diese nun einfacher zusammen mit OpenStack-Umgebungen betreiben.

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 bietet weiterhin eine technische Vorschau für OpenStack Data Processing Service (Sahara) an. Damit ist schnelles Provisioning und eine einfachere Verwaltung von Hadoop-Clustern zusammen mit OpenStack möglich. Kombiniert man die Big-Data-Lösung Hadoop mit Sahara, lassen sich entsprechende Applikationen in einer Open Hybrid Cloud einsetzen.

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 basiert auf Red Hat Enterprise Linux 7 und ist ab sofort verfügbar. Der Distributor hat angekündigt, in Kürze auch RHEL 6 unterstützen zu wollen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Erfahren Sie mehr über Cloud Computing und Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close