Andrey Kuzmin - Fotolia

VMware Auto Deploy per PowerCLI: Deployment Rules

Deployment Rules für Auto Deploy lassen sich auch mit der PowerCLI erstellen. Dabei kommen die zwei Cmdlets New-DeployRule und Set-DeployRule zum Einsatz.

ESXi-6.0-Anwender können Deployment Rules für Auto Deploy ausschließlich per PowerCLI erstellen. Das Verfahren funktioniert natürlich weiterhin auch für vSphere 6.5. Ist der Nutzer mit PowerShell vertraut, ist es in der Regel sogar der schnellere Weg.

Wer vSphere 6.0 oder älter im Einsatz hat und trotzdem die Kommandozeile meiden will, findet in den VMware-Labs (Flings) eine separat installierbare Auto Deploy GUI, bei deren Verwendung der Nutzer allerdings auf Support durch VMware verzichten muss.

Mit PowerCLI lassen sich Deployment Rules für Auto Deploy aber auch ohne GUI schnell erstellen. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um zwei Cmdlets, mit denen sich Deployment-Regeln erstellen und ändern lassen und zwar New-DeployRule und Set-DeployRule.

Eine neue Deployment-Regel namens Image-Rule, die das angegebene Image-Profil an alle vorhandenen Hosts heftet, kann der Nutzer zum Beispiel wie folgt erstellen:

New-DeployRule -Name ImageRule -Item <Image-Name> -allhosts

Eine weitere Deployment Rule mit der Bezeichnung ProfileRule, die ein Host-Profil an alle Hosts bindet, um beispielsweise den Modus Stateless Caching zu aktivieren, kann man dann wie folgt erstellen:

New-DeployRule -Name ProfileRule -Item <Host-Profil-Name> -allhosts

Mit dem Cmdlet New-DeployRule erstellen wir eine neue Deployment-Regel mit dem Name ProfilRule, die das angegebene Host-Profil allen Hosts zuweist.
Abbildung 1: Mit dem Cmdlet New-DeployRule erstellen wir eine neue Deployment-Regel mit dem Name ProfilRule, die das angegebene Host-Profil allen Hosts zuweist

Ebenfalls via PowerCLI kann man dem Auto-Deploy-Server dann mit Hilfe einer Image-Rule über ein Pattern (Bereichsangabe) mitteilen, welche Hosts dieses Image bekommen sollen:

Set-DeployRule ImageRule -Pattern "ipv4=192.168.1.100-192.168.1.190"

Ferner könnte eine Deployment Rule ContainerRule dafür sorgen, dass sämtliche Hosts im Folder AutoDeployedHosts als Target dienen:

New-DeployRule -Name ContainerRule -Item AutoDeployedHosts –allhosts

Eine weitere Deployment-Regel namens ContainerRule weist allen durch AutoDeploy zu betankenden Host einen Folder im AutoDeployedHosts zu.
Abbildung 2: Eine weitere Deployment-Regel namens ContainerRule weist allen durch AutoDeploy zu betankenden Host einen Folder im AutoDeployedHosts zu.

Mit Get-DeployRule kann der Nutzer dann die eben erstellten Teil-Regeln zur Überprüfung anzeigen …

Das Cmdlet Get-DeployRule zeigt alle bisher erstellten Deployment Rules an.
Abbildung 3: Das Cmdlet Get-DeployRule zeigt alle bisher erstellten Deployment Rules an.

…und dann mit

Add-DeployRule -DeployRule "ImageRule"

Add-DeployRule -DeployRule "ProfileRule"

Add-DeployRule -DeployRule "ContainerRule"

zum aktuellen Rule-Set hinzufügen. Dieses wiederum können Sie mit Get-DeployRuleSet anzeigen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

VMware Auto Deploy per PowerCLI: Image-Builder-Architektur

VMware Auto Deploy per CLI: Image Builder anwenden

VMware Auto Deploy: Architektur und Arbeitsweise

Artikel wurde zuletzt im Februar 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Einsatz von VM-Appliances

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close