Tomasz Zajda - Fotolia

Colocation: Tools erleichtern die Auswahl

Colocation liegt im Trend, aber die Anbieterauswahl ist mühsam. Einige Tools wollen für mehr Transparenz sorgen, sie sind allerdings noch nicht ausgereift.

Wenn Sie an Colocation, also dem Betreiben eines Data Centers im Gebäude eines Drittanbieters interessiert sind, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Der Prozess ist aufwendig und schwierig.

Glücklicherweise nehmen sich einige Anbieter der Sache an und entwickeln Tools, die bei der Suche nach Colocation-Offerten hilfreich sind und einen Vergleich von Preisen und Verfügbarkeit ermöglichen. 

Zunächst sollten Sie feststellen, ob es in Ihrer Region einen Colocation-Anbieter gibt und diesem einige Fragen stellen, nach Kosten, Verfügbarkeit und Kapazitätsplanung. Welche Services werden angeboten und was muss Ihr eigenes Unternehmen an Zuarbeit leisten? Was geschieht bei Ausfällen? Diese Informationen sind nicht unbedingt im Internet leicht zu finden.

Als nächstes sollte der eigentliche Beschaffungsprozess eingeleitet werden. Dieser ist zeitraubend und aufwendig. Es ist eine Menge Interaktion zwischen Anbieter und Kunden notwendig. Externe Berater müssen hinzugezogen werden und Schätzungen abgegeben werden.

Sophie Vargas, Analystin bei Forrester, kommentiert: „Die Kunden wollen mehr als zuvor wissen, worauf sie sich einlassen. Sie sehen die Preise in der Public Cloud und nehmen diese als Richtschnur.“

Einige Tools für Colocation sorgen für größere Transparenz und erleichtern den Auswahlprozess.

Christopher Trapp, CEO UpStack, betont: „Die Anbieter werden allmählich offener. Vor zehn Jahren war es noch ein großes Problem, die Straßenadresse eines Rechenzentrums herauszufinden.“

Tools erleichtern den Vergleich

Ein Problem sind fehlende Standards und zu große Datenmengen, die einen echten Anbietervergleich schwierig machen.

Mike Hollander, CEO des amerikanischen Managed Service Providers MOD Mission Critical, nutzte früher kostenfreie Services wie Data Center Map, um Colocations-Zentren zu finden. Anschließend ermittelte er Konnektivität und Kosten, was einen aufwendigen Prozess darstellte.

Er berichtet: „Ein Anbieter machte Angaben zu Volt, andere zu Ampere und ein dritter machte gar keine Angaben zum Strom. Wenn man kein Experte ist, ist das wie eine Fremdsprache.“

Hollander wandte sich dann an Inflect, das sich auf den Vergleich von Rechenzentren spezialisiert hat. Anwender können Angaben zu den Parametern ihres Data Center online stellen und dies ermöglicht eine bessere Vergleichbarkeit je nach Bedarf.

Der Service ist noch im Preview-Modus. Später sollen andere Faktor wie die Erfahrung des Rechenzentrumspersonals und die Fähigkeit zur Problemlösung einbezogen werden, so Mike Nguyen, CEO Inflect.

Für Forrester-Analystin Vargas können Tools zum Preisvergleich für Colocation die Auswahl erleichtern. Kunden sollten sich aber nicht nur auf diese Services verlassen, bevor sie eine Entscheidung treffen.

„Diese Tools erleichtern die Bedienung, allerdings können sie nicht auf die Detailstufe eingestellt werden, die Kunden bei genauen Vergleichen und Entscheidungen benötigen.“

Die Anbieter von Procurement Tools erhalten typischerweise eine Kommission, wenn durch ihre Angaben ein Kauf zustande kommt. Die Anbieterneutralität ist also keineswegs garantiert. Weil granulare Angeben fehlen, gehen Vergleichsmodell von einigen Annahmen aus, die nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmen. Zudem sind die Tools in erster Linie für den US-Markt ausgelegt und für Europa nur bedingt geeignet. Inflect zeigt in Deutschland nur die sechs Equinix-Rechenzentren rund um Frankfurt an, Upstack findet im Rhein-Main-Gebiet immerhin 14 Anbieter.

Vargas führt aus: „Die Tool-Anbieter sind oft etwas zweideutig im Hinblick auf zusätzliche Komponenten, um eine andere Lösung in besseres Licht zu rücken. Es gibt zudem das Risiko, dass Service-Provider die Tool-Anbieter bezahlen, um ihre Zugriffszahlen zu erhöhen.

Hollander gibt zu, dass dies bei großen Carriern und Anbietern verschiedener Services passiert, macht sich aber bei Preisvergleichs-Tools für Colocation darüber keine Sorgen.

Procurement Tools bringen Anbieter und Kunden zusammen

Kunden, die ein Vergleichswerkzeug benutzen, gehen davon aus, dass die angezeigten Preise stimmen. In der Realität ändern sich Preise häufig. Bei der Plattform von Upstack bleibt es den Herstellern überlassen, ihre neuen Preise selbst zu aktualisieren, wenn ein Kunde danach fragt.

Upstack ist seit Oktober 2017 in der Live-Betaphase. Anwender können IT Services orten, Services und Preise vergleichen und von den Herstellern konkrete Angebote einfordern.

Der Preis allein sollte nicht der entscheidende Faktor bei der Auswahl eines Angebotes für Colocation sein. Zusätzliche Services wie globaler Zugriff, Konnektivitätsfunktionen, Fernwartung und Marktplätze sollten in den Entscheidungsprozess einfließen, so Vargas: „Sie sollten auf strategischen Mehrwert achten und nicht nur auf billigere Infrastruktur.“

Edge Computing wird für Data Center wichtiger und damit Faktoren wie Sicherheit, Latenz und Compliance, kommentiert Jeffrey Fidacaro, Analyst bei 451 Research.

Was wird die Zukunft bringen?

Der Markt für Vergleichs-Tools für Colocation befindet sich noch in den Kinderschuhen. Aber viele Unternehmen wollen nicht unbedingt ein eigenes Rechenzentrum betreiben und Colocation wird zur interessanten Alternative. Größere Datenverfügbarkeit kann auch den Services für Preisvergleich einen Schub geben.   

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Colocation oder Cloud: Warum derzeit beides sinnvoll ist

Colocation als Wachstumstreiber der Data-Center-Branche

Hardware-Tipps zum Aufbau einer Private Cloud in Colocation

Artikel wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data Center: Gehostete Services

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close