Anforderungen an Monitoring Tools für virtuelle Anwendungen

Schlechte Anwendungsleistung hat niemand gerne. Die Folgen für die Produktivität eines Unternehmens können erheblich sein. Mit den richtigen Tools lässt sich das verhindern.

Mit dem richtigen Überwachungswerkzeug für virtuelle Anwendungen lassen sich jegliche Probleme der Anwender sehr...

viel schneller lösen.

Die einsetzbaren Tools für diesen Zweck sind nicht alle gleich. Ein qualitativ hochwertiges Utility erlaubt die Überwachung sämtlicher Aspekte der Anwendungs-Virtualisierung. Daraus ergibt sich bereits, dass ein klassisches Monitoring Tool für Server einem solchen Anspruch nicht gerecht wird. Es bedarf schon spezialisierter Überwachungssoftware, um den Support für virtuelle App Deployments abzusichern.

Für die Suche nach dem passenden Werkzeug zur Überwachung virtueller Anwendungen bedarf es einiger zielgerichteter Überlegungen:

Virtualisierungs-Bereitstellungen sind komplex

Die Virtualisierung von Anwendungen vereinfacht das Aktualisieren der Anwendungen, mit denen die Benutzer arbeiten. Denn die IT-Abteilung kann einfach das Basis-Image ändern und diese Änderungen über das Deployment hinweg verteilen. Allerdings kann die Serverarchitektur und -software insgesamt durchaus komplex sein, so dass eine Anwendung womöglich über mehrere verschiedene Server hinweg gewartet werden muss.

Nehmen Sie als Beispiel eine kritische Geschäftsanwendung, die auf hunderten von Servern läuft. Natürlich sind es dies in diesem Fall auch noch weniger Installationen als eine direkte Verteilung der Anwendung auf jeden einzelnen Desktop. Aber ein effektives Tool zur Überwachung virtueller Anwendungen vereinfacht den Aufwand zur Fehlerbehebung bei einem Problem auf allen verschiedenen Servern.

Mit dem richtigen Tool zur Leistungsüber-wachung virtueller Anwendungen können IT-Profis proaktiv erkennen, wo Probleme liegen.

Ein ganz praktisches Beispiel: Eine Anwendung verweigert von jetzt auf gleich einigen Anwender das Drucken, und das komplett. Ohne ein wirksames Tool zur Überwachung würden Sie diesem Problem manuell beikommen müssen. Vermutlich würde es allein schon ziemlich lange dauern, die Server zu identifizieren, auf denen die Anwendung läuft – sagen wir eine Stunde, oder sogar mehr? Mit dem richtigen Tool hingegen ist diese Aufgabe eine Frage von Minuten, denn das Utility kann Ihnen die Instanz der Anwendung auf deren ganz bestimmtem Server anzeigen, die das Problem verursacht.

Probleme schneller ausräumen

Der Zeitgewinn bei der Lösung von Problemen ist die primäre Motivation für den Einsatz von Monitoring Tools für virtualisierte Anwendungsumgebungen. Kann ein Benutzer seine Aufgaben nicht wahrnehmen, weil es ein Problem mit einer virtualisierten Anwendung gibt, so gilt der zeitnahen Wiederherstellung seiner Arbeitsfähigkeit die höchste Priorität. Denn Anwender, die nicht arbeiten können, führen zu niedrigerer Produktivität, sie kosten das Unternehmen also schlicht und ergreifend nutzlos Geld.

Deswegen ist es auch sehr empfehlenswert, bei der Suche nach einem entsprechenden Tool zu berücksichtigen, welche Risiken eine Downtime einer bestimmten Anwendung mit sich bringt, wie wichtig die Verfügbarkeit dieser Anwendung ist und wie lange die IT-Fachabteilung brauchen wird, um Probleme zu lösen.

Das beste Überwachungswerkzeug für Administratoren ist eines, dass sich bei Problemen proaktiv meldet – und das idealerweise schon, bevor diese absehbar eintreten. Dafür lassen sich Leistungsindikatoren und Benachrichtigungen einrichten, die bei abweichendem Verhalten einer Anwendung die Aufmerksamkeit des Administrators unmittelbar auf sich ziehen. So kann die IT-Abteilung Probleme in Rekordzeit erkennen und beheben und somit die Produktivität des Unternehmens erhöhen.

Virtuelle Anwendungen in der Cloud

Wenn Sie sich um die Auswahl eines Tools zur Überwachung virtueller Anwendungen kümmern, sollten Sie berücksichtigen, ob dieses kompatibel zu den gängigen Cloud-Plattformen ist. Microsoft Azure, Amazon Web Services (AWS) und die Google Cloud Platform sind dabei mindestens zu berücksichtigen, natürlich dürfen es gerne auch weitere sein. Sämtliche Anwendungen überwachen zu können, die aus einer Cloud-basierenden Infrastruktur bereitgestellt werden, gibt die Sicherheit, dass sich alle virtuellen Anwendungen im Aufgabenbereich des Administrators überwachen lassen, ohne das Tool wechseln zu müssen.

Eine solche Vereinheitlichung der Überwachung virtueller Anwendungen erleichtert die Identifikation von Problemen und sorgt für eine schnellere Lösung von Anwenderproblemen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Die Leistung von Cloud-Anwendungen richtig überwachen

Die fünf zentralen Bereiche der VDI-Überwachung

Fehleranalyse bei VDI-Problemen

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über VM-Performance-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close