Windows-Server-Definitionen

  • A

    Active Directory (AD)

    Active Directory ist ein Verzeichnisdienst von Microsoft. Er ermöglicht die zentrale Netzwerkverwaltung von Nutzerdaten und anderen Ressourcen.

  • Active Directory Baumstruktur

    Active Directory ist eine der wichtigsten Komponenten in Windows-Netzwerken. Bestandteil sind die hier erläuterten Active Directory Baumstrukturen.

  • Active Directory Certificate Services (AD CS)

    Active Directory-Zertifikatdienste (ADCS) spielen eine wichtige Rolle bei der Ausstellung von Zertifikaten für Serverdienste im Unternehmen.

  • Active Directory Federation Services (ADFS)

    Die Microsoft Active Directory Federation Services (ADFS), auch Verbunddienste genannt, erleichtern Nutzern den Zugriff auf Systeme und Anwendungen.

  • Active Directory Rights Management Services (AD RMS)

    Active Directory Rights Management Services sind ein Sicherheits-Tool in Windows, das einen persistenten Datenschutz mit Zugriffsrichtlinien bietet.

  • Active Directory-Gesamtstruktur

    Eine Active Directory-Gesamtstruktur ist die höchste Ebene in Active Directory. Jede Gesamtstruktur teilt sich eine Datenbank und eine Adressliste.

  • Active Server Page (ASP)

    Eine Active Server Page ist eine HTML-Seite, die mehrere Skripte umfasst und auf einem Microsoft Server verarbeitet wird, bevor sie ein Nutzer erhält.

  • Active-Directory-Domäne (AD-Domäne)

    Active-Directory-Domänen sind Teil der Active-Directory-Gesamtstruktur und beinhalten eine Untergruppe an Active-Directory-Objekten.

  • Active-Directory-Domänendienste

    Active-Directory-Domänendienste sind eine Serverrolle in Windows Server 2012 und bilden die Grundlage zum Aufbau der Active-Directory-Gesamtstruktur.

  • Ansible

    Ansible ist ein Tool zur IT-Automatisierung und für verschiedene Plattformen verfügbar. Seit 2015 gehört Ansible zu Red Hat.

  • Azure Fabric Controller (FC)

    Mit dem Azure Fabric Controller (FC) behält man die Kontrolle über Cloud-Lösungen. Die Technologie steuert Server- und Ressourcen-Verwaltung.

  • B

    Bootloader

    Ein Bootloader (Bootmanager) ist ein Programm, das beim Starten eines Rechners ausgeführt wird. Es ist für das Laden des Betriebssystems zuständig.

  • C

    Cluster Shared Volumes (CSV)

    Cluster Shared Volumes vereinfachen den Umgang mit Storage unter Microsoft Hyper-V. CSV wurde erstmals mit Windows Server 2008 R2 eingeführt.

  • Cmdlet

    Als Cmdlet werden PowerShell-Befehle bezeichnet, die jeweils nur einem spezifischen Zweck dienen und beim Ausführen eine bestimmte Aktion auslösen.

  • CNO (Cluster Name Object)

    Ein CNO (Cluster Name Object) ist ein Active-Directory-Konto für einen Failover Cluster und wird automatisch bei der Konfiguration erstellt.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close