Linux-Server-Definitionen

  • A

    Ansible

    Ansible ist ein Tool zur IT-Automatisierung und für verschiedene Plattformen verfügbar. Seit 2015 gehört Ansible zu Red Hat.

  • Apache (HTTP Server)

    Apache (HTTP) ist der weltweit am weitesten verbreitete Webserver. Die frei verfügbare Plattform wird unter einer Open-Source-Lizenz vertrieben.

  • B

    Bash (Bourne-again Shell)

    Bash (Bourne-again Shell) ist die Linux-Version der Bourne-Shell und vor allem auch durch die Sicherheitslücke ShellShock bekannt geworden.

  • Bootloader

    Ein Bootloader (Bootmanager) ist ein Programm, das beim Starten eines Rechners ausgeführt wird. Es ist für das Laden des Betriebssystems zuständig.

  • K

    Kernel

    Der Kernel stellt alle grundlegenden Dienste für das Betriebssystem bereit. Er wird geschützt in den Hauptspeicher des Computers geladen.

  • Kernel Panic

    Eine Kernel Panic ist ein kompletter Absturz des Betriebssystems. Unter anderem sind defekte Hardware oder fehlerhafte Geräte-Treiber verantwortlich.

  • L

    LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP)

    LAMP ist eine Web-Entwicklungsumgebung, die sich aus Linux, Apache, MySQL und PHP zusammensetzt. Mit WAMP gibt es die Plattform auch für Windows.

  • R

    Red Hat Enterprise Linux (RHEL)

    Red Hat Enterprise Linux (RHEL) ist Red Hats Linux-Distribution für den Enterprise-Markt. RHEL ist Open Source, wird aber kommerziell vertrieben.

  • RHEL OSP (Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform)

    RHEL OSP (OpenStack Platform) ist eine kommerziell von Red Hat unterstützte OpenStack-Distribution und basiert auf den Community-Releases.

  • RHEV (Red Hat Enterprise Virtualization)

    Linux-Distributor Red Hat virtualisiert Server mithilfe von RHEV (Red Hat Enterprise Virtualization) und setzt dabei auf das Kernel-basierte KVM.

  • S

    „Split Brain“-Problem

    Bei einem „Split Brain“-Problem ordnen sich Nodes nach einem Ausfall zu zwei gleich großen Clustern und es droht ein Datenverlust.

  • U

    Ubuntu

    Ubuntu ist eine Linux-Distribution von Canonical und kommt hauptsächlich auf PCs zum Einsatz, kann aber auch auf Servern verwendet werden.

  • UEFI (Unified Extensible Firmware Interface)

    UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) gilt als Nachfolger des BIOS und übernimmt ähnliche Aufgaben. Mit UEFI ist aber noch weit mehr möglich.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close