G - Definitionen

  • G

    Gast-VM (Guest VM)

    Die Software-Komponenten einer virtuellen Maschine (VM) nennt man Gast-VM oder auch Guest VM.

  • Gehostete Dienste (Hosted Services)

    Gehostete Dienste (Hosted Services) sind ausgelagerte informationstechnische Systeme und Funktionen.

  • Generation 1 VM

    Generation 1 VMs bezeichnen VMs auf Basis von Hyper-V vor Windows Server 2012 R2. Mit Hyper-V 2012 R2 wurden Generation 2 VMs eingeführt.

  • Generation 2 VM

    Generation 2 VMs wurden mit Windows Server 2012 R2 eingeführt und bieten gegenüber Generation 1 VMs verschiedene Vorteile.

  • Globaler Katalog (Active Directory)

    Ein globaler Katalog ist ein Domänencontroller, der alle Daten in der Active-Directory-Gesamtstruktur speichert.

  • Golden Image (auch Master Image oder Goldenes Abbild)

    Mithilfe eines Golden Image sparen Administratoren viel Zeit. Es dient als Vorlage oder Template für virtuelle Maschinen oder virtuelle Desktops.

  • Google Compute Engine (GCE)

    Die Google Compute Engine (GCE) ist Googles IaaS-Angebot (Infrastructure as a Service) und in vier Regionen mit 13 Zonen verfügbar.

  • Google Container Engine (GKE)

    Die Google Container Engine (GKE) ist Googles Container-Plattform und besteht aus Instanzen der Google Compute Engine, die Kubernetes bereitstellen.

  • Google Kubernetes

    Google Kubernetes ist ein Management-Tool für Linux-Container, mit dem sich Deployment, Skalierung und Betrieb von Containern automatisieren lassen.

  • GPGPU (General Purpose Graphics Processing Unit)

    Als General Purpose Graphics Processing Unit (GPGPU) werden Grafikprozessoren bezeichnet, die nicht-spezialisierte Grafikberechnungen durchführen.

  • Greenfield-Bereitstellung

    Bei der Greenfield-Bereitstellung werden Hardware oder Software von Grund auf neu installiert, somit besteht keine Abhängigkeit von Bestandssystemen.

  • Group Policy Preferences

    Gruppenrichtlinien-Einstellungen wurden mit Windows Server 2008 eingeführt und verbessern die Funktionalität von Gruppenrichtlinien-Objekten.

  • Gruppenrichtlinie

    Gruppenrichtlinien ermöglichen die Definition von Nutzer- und Zugriffsrechten. Damit lassen sich in hierarchische Benutzerstrukturen erstellen.

  • Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole (GPMC)

    Die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole ist eine Schnittstelle, die es Admins ermöglicht, Gruppenrichtlinien von einer Oberfläche aus zu verwalten.

  • Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO)

    Als Gruppenrichtlinienobjekt werden in Windows-Betriebssystemen Sammlungen von Einstellungen bezeichnet, die das Verhalten des Systems definieren.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close