Definition

Windows File Share Witness (FSW)

Mitarbeiter: Nick Martin

Ein Windows File Share Witness (FSW) ist eine Datei, die für sämtliche Nodes in einem Hochverfügbarkeits-Cluster (HA) zugänglich ist. Die Aufgabe dieser Datei ist es, bei Bedarf eine zusätzliche Quorum-Stimme darzustellen, um den Weiterbetrieb des Clusters im Fall eines Site-Ausfalls zu sichern.

Ein File Share Witness wird in den meisten Fällen eingesetzt, wenn ein Hochverfügbarkeits-Cluster zwei oder mehr Rechenzentren umspannt und es eine insgesamt gerade Anzahl der Nodes gibt. In Hochverfügbarkeits-Clustern ist ein Quorum-System eine gängige Strategie um sicherzustellen, das überlebende Server-Nodes die Workloads ausgefallener Nodes übernehmen. Das Quorum-System vergibt jedem Node eine Stimme. Cluster-Operationen können nur dann fortgesetzt werden, wenn die Mehrheit der Nodes verfügbar ist, womit sichergestellt werden kann, dass die verbleibenden Nodes nicht überlastet werden. Kann ein Quorum nicht erfüllt werden, so werden der Betrieb eingestellt.

Wenn beispielsweise ein Cluster aus vier Server-Nodes besteht, von denen jeweils zwei zu einem geografischen Standort gehören, dann könnten die verbleibenden zwei Nodes beim Ausfall eines Standortes zwar weiterarbeiten, aber das Quorum würde mit zwei von vier möglichen Stimmen nicht mehr erreicht. Das Konzept des Windows File Share Witness geht in dieser Situation von der Einrichtung eines dritten Standortes aus, meist auch geografisch von den übrigen beiden Standorten getrennt, der als zusätzliche Stimme dienen kann, um so das Quorum zu erreichen und den Cluster-Betrieb weiter aufrecht zu erhalten. Wenn also ein Standort mit zwei Server-Knoten ausfällt, könnte der File Share Witness am dritten Standort den Weiterbetrieb durch die verbleibenden zwei Nodes am zweiten Standort bestätigen.

Ein weiteres mögliches Szenario ist die Unterbrechung der Netzwerkverbindung zwischen zwei Cluster-Standorten. In einer solchen Situation funktionieren zwar alle Nodes, sie sollten aber nicht unabhängig voneinander weiterarbeiten. Wenn die Konnektivität zwischen den beiden Rechenzentren ausgefallen ist, würden die Nodes des einen Standortes den File Share Witness befragen, um ein Quorum zu erreichen. Wenn ein Quorum erreicht werden kann, können diese Nodes die Cluster-Operationen weiterführen. In diesem Fall werden immer diejenigen Nodes weiterlaufen, die das File Share System zuerst befragt haben, während die anderen Nodes die Cluster-Operationen einstellen werden.

Ein File Share Witness ähnelt einer Cluster Quorum Disk, speichert aber keine Konfigurationsdaten des Clusters. Allerdings beinhaltet der File Share Witness Informationen darüber, welche Version der Cluster-Konfigurationsdatenbank die aktuellste ist.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disaster-Recovery-Strategien, Business-Continuity und Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close