Definition

Virtuelle Festplatte - Virtual Hard Disk (VHD)

Eine virtuelle Festplatte (VHD) ist ein Disk-Image-Dateiformat zur Speicherung des gesamten Inhalts einer Festplatte. Das Disk-Image, manchmal auch als virtuelle Maschine bezeichnet, repliziert eine vorhandene Festplatte und beinhaltet alle Daten und Strukturelemente.

Es gibt zwei Arten von virtuellen Festplatten: VHDs mit fester Größe und dynamisch erweiterbare Typen. Beide Arten haben eine maximale Größe, die festlegt, mit welcher Speicherkapazität die virtuelle Maschine sie als Festplatte erkennt. Dynamisch erweiterbare virtuelle Festplatten nutzen nur die erforderliche Speicherkapazität auf dem Host-Computer bis zur festgelegten Maximalgröße – die Größe des Speicherplatzes wächst mit dem Bedarf. Dagegen wird bei einer VHD mit fester Größe sofort der maximale Speicherplatz auf dem Host-Computer reserviert und ändert sich nicht.

Diese Definition wurde zuletzt im September 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Desktop-Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close