Definition

VMware vSphere Site Recovery Manager (SRM)

Mitarbeiter: Nick Martin

VMware vSphere Site Recovery Manager (SRM) ist ein Verwaltungsprodukt für Disaster-Recovery-Szenarien von VMware, das automatisiertes Failover und Disaster-Recovery-Testing anbietet.

VMware SRM verkürzt den Zeitbedarf für Disaster Recovery und kann die Recovery-Prozesse priorisieren und so die Reihenfolge der Neustarts virtueller Maschinen spezifizieren. VMware SRM automatisiert den Vorgang der Synchronisierung zwischen primären und als Backup betriebenen Standorten von Rechenzentren mithilfe eines Drittanbieter-Produkts oder mit vSphere Replication, um Daten einer virtuellen Maschine an einen sekundären Standort zu kopieren.

VMware SRM ist ein Add-on-Produkt und nicht als Teil einer vSphere-Edition erhältlich. Es wird mindestens eine vSphere-Lizenz sowohl am geschützten als auch am Recovery-Standort benötigt. Für eine effiziente Automatisierung der Recovery-Prozesse kann vSphere SRM auch per PowerCLI verwaltet werden.

Administratoren können den Planungsprozess des Disaster Recovery mit dem Anlegen von Recovery-Richtlinien einleiten, die spezifizieren, wie unterschiedliche Workloads wieder hergestellt werden sollen. Im Fall eines Problems am primären Standort oder für nichtinvasive Tests automatisiert VMware SRM diesen Vorgang, um VMs in der korrekten Reihenfolge zu starten und Netzwerkkonfigurationen zu spezifizieren.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disaster-Recovery-Strategien, Business-Continuity und Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close