Nmedia - Fotolia

F

Nützliche Tools für den Fernzugriff auf Server

Die richtige Software für die Überwachung und Wartung von Servern aus der Ferne zu finden, hängt von den Anforderungen ab. Hier einige Beispiele für Windows-Server.

Es stehen eine Vielzahl von Lösungen zur Verfügung, um Server aus der Ferne ordentlich zu verwalten. Dabei reicht die Bandbreite von sehr einfachen, sofort einsatzbereiten Programmen bis hin zu sehr granular konfigurierbarer Software. Das Tool der Wahl sollte sowohl technisch gut zu eigenen Umgebung passen, als auch in Sachen Kosten und Komplexität den eigenen Möglichkeiten entsprechen.

In Windows-Umgebungen empfehlen sich beispielsweise die Remote Server Administration Tools (RSAT) beziehungsweise Remote-Server-Verwaltungs-Tools von Microsoft, mit denen Administratoren ihre Windows-Server von einem entfernten Windows-Desktop aus verwalten können. Die Remote-Server-Verwaltungs-Tools (RSAT) für Windows 10 stehen kostenlos im Download Center von Microsoft zur Verfügung.

Das Windows Admin Center

Für Windows-Umgebungen eignet sich ebenfalls das Windows Admin Center. Hierbei handelt es sich um ein browserbasiertes Remote-Server-Management-Tool. Mit Hilfe des Windows Admin Centers können Administratoren per Browser von einem Endgerät aus ihre Server verwalten. Die Lösung arbeitet mit einem Gateway, dass auf einem Endpunkt im Netzwerk installiert ist. Der Admin kann sich per Browser mit dem Gateway verbinden und von dort aus erfolgt die Verbindung zum zu verwaltenden Server. Dies soll die entsprechende Sicherheit gewährleisten.

Das Windows Admin Center nutz WMI (Windows Management Instrumentation) sowie PowerShell-Funktionalitäten. Windows Admin Center ist kostenlos, es kann mit den gültigen Lizenzen von Windows Server und Windows verwendet werden. Konzipiert ist Windows Admin Center für die Zusammenarbeit mit Windows Server 2019, Windows Server 2012 und höher werden aber auch vollständig unterstützt. Nach Angaben von Microsoft gibt es auch eingeschränkte Funktionen für die Verwaltung von Windows Server 2008 R2. Browserseitig funktioniert das Windows Admin Center mit Microsoft Edge und Google Chrome.

Die meisten Funktionen dieser kostenlosen Microsoft-Tools konzentrieren sich auf die sichere Kommunikation und nutzen für die Verwaltung bereits in den Windows-Betriebssystemen enthaltene Funktionalitäten. Exemplarisch seien hier etwa bei den Remote-Server-Verwaltungs-Tools die Active Directory Domain Services Tools sowie die Verwaltungs-Tools für Gruppenrichtlinien genannt.

Kommerzielle Lösungen fürs Server-Management

Selbstredend existiert eine Vielzahl von kommerziellen Lösungen mit einem breiteren Funktionsumfang, die für den Einsatz in Unternehmen empfehlenswert sein können. So kombiniert beispielsweise SolarWindows Remote Monitoring und Management (RMM) den Fernzugriff mit einer Patch-Verwaltung, Sicherung und Wiederstellung sowie Datenanalysen und einigen weiteren Funktionen.

Wer sich für Cloud-basierte Lösungen interessiert, findet da beispielsweise NinjaRMM. Dieses Management-as-a-Service-Angebot unterstützt die Überwachung von heterogenen Umgebungen, dabei werden Windows- wie macOS-Systeme als auch andere SNMP-kompatible Geräte berücksichtigt. NinjaRMM bietet Funktionen zur Gruppierung und Suche von Geräten. Die soll Administratoren bei einer schnellen Fehlererkennung und -behebung unterstützen. In Sachen Sofwareinventur bietet die Lösung eine Statusaufnahme aller Geräte an. Beim Patch-Management werden Windows-Geräte und gängige Applikationen berücksichtigt. NinjaRMM arbeitet mit Antivirenlösungen zusammen und kann über das eigene Dashboard entsprechende Aktionen starten. In allen Bereichen werden Automatisierungsfunktionen für wiederkehrende Tätigkeiten unterstützt.

Selbstredend ist dies nur ein sehr exemplarischer Ausschnitt möglicher Remote-Server-Management-Tools. Das Angebot und die Möglichkeiten verändern sich fortwährend. Und auch die meisten traditionellen Enterprise-System-Management-Tools bieten in der Regel ein gewisses Maß an Remote-Fähigkeiten. So unterstützt der Microsoft System Center Configuration Manager beispielsweise die Fernverwaltung von Client-Systemen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Gratis-eBook: Neue Optionen für Remote Access

Ein sicheres Remote-Server-Management

Server mit Windows Admin Center verwalten

Artikel wurde zuletzt im November 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Systems-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close