Zehn Gründe für den Einsatz von Microsoft System Center Virtual Machine Manager

Beim Infrastruktur-Management kommen viele verschiedene Tools in Frage. Gerade in Microsoft-Umgebungen empfiehlt sich aber der Einsatz von SCVMM.

Auf dem Microsoft Technical Summit 2014 in Berlin hielt Daniel Neumann, Senior Microsoft Cloud Consultant bei der...

Fritz & Macziol Group und Microsoft MVP, einen Vortrag mit dem Titel „Zehn Gründe für den Einsatz von System Center Virtual Machine Manager!“.  Dieser Artikel ist eine gekürzte Mitschrift seines Vortrags.

Virtual Machine Manager (SCVMM) ist Teil von Microsoft System Center, Microsofts Management-Suite für physische und virtuelle Umgebungen. Der Einsatz von System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager bietet Administratoren zahlreiche Möglichkeiten, die sich in zehn Punkten zusammenfassen lassen.

1. Unified Management von Hypervisor, Server und Storage

Mit System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager lassen sich komplexe Server-, Hypervisor- und Storage-Umgebung mit nur einem Tool und aus einer Oberfläche heraus verwalten. Bare-Metal-Server zum Beispiel können dank Boot-from-VHD-Support innerhalb von 20 Minuten bereitgestellt werden.

SCVMM unterstützt dabei in der aktuellen Version sowohl Microsoft Hyper-V als auch VMware ESX/ESXi und Citrix XenServer. Nach derzeitigem Stand dürfte allerdings der Support für Citrix XenServer in der kommenden Generation von SCVMM wieder entfallen.

Auf der Storage-Seite können Administratoren über System Center Virtual Machine Manager zum Beispiel LUNs (Logical Unit Number) als Cluster Shared Volume (CSV) einem Server-Cluster zuweisen.

2. Converged Fabric Networking

Zusätzlich zur Verwaltung von Storage-, Hypervisor- und Server-Ressourcen bietet SCVMM umfassende Möglichkeiten zum Management von Netzwerken. Virtual Machine Manager ermöglicht so beispielsweise die Verwaltung von logischen Netzwerken, VM-Netzwerken und logischen Switches. Für letztere lassen sich zusätzlich Port-Profile und –Klassifikationen erstellen, über die QoS-Funktionen (Quality of Service) für Netzwerke erstellt werden können.

3. Switch Extension Deployment

Mit System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager können im laufenden Betrieb für Hyper-V-Hosts ohne Downtime Erweiterungen für virtuelle Switches bereitgestellt werden. Diese kommen oft von Drittherstellern und erweitern die Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen.

4. VM- und Service-Deployment

Eine der Kernfunktionen des SCVMM ist schließlich das Bereitstellen von virtuellen Maschinen, Services oder auch Gast-Betriebssystemen. Services bestehen dabei aus mehreren virtuellen Maschinen, die in der VMM-Konsole über den Service Template Designer als ein zusammengehöriger Service konfiguriert und bereitgestellt werden.

5. Monitoring und SCOM-Integration

Über die reine Verwaltung hinaus bietet System Center Virtual Machine Manager auch die Integration in System Center Operations Manager. Damit lassen sich Dashboards für virtuelle Maschinen, VMM-Hosts oder auch Cloud- und Fabric-Health erstellen. Gerade der letzte Punkt spielt für Cloud Service Provider oder Service-Hoster eine zentrale Rolle, da sich hierüber Usage Metering und Reporting für Chargeback-Szenarien realisieren lassen.

6. IPAM-Integration

SCVMM ermöglicht zudem die Integration von IPAM-Infrastrukturen (IP-Adress-Management), wodurch sich über Virtual Machine Manager logische Netzwerke  oder statische IP-Pools verwalten lassen. VM-Netzwerke dagegen lassen sich lediglich überwachen, nicht aber konfigurieren.

7. Backup und Recovery

Abseits von Konfiguration und Bereitstellung physischer und virtueller Infrastrukturen bietet System Center 2012 R2 auch Möglichkeiten für Backup und Recovery. So ist beispielsweise eine ununterbrochene Datensicherung möglich, da System Center Data Protection Manager (DPM) stets über den Aufenthaltsort der virtuellen Maschinen im Bilde ist. DPM setzt hierzu auf Disk- oder Tabe-basierte Datensicherung und ermöglicht Backup und Wiederherstellung von VMM-Hosts.

8. Disaster Recovery

Neben geplanten Backups lassen sich mit System Center 2012 R2 aber auch Vorkehrungen für Disaster-Recovery-Szenarien treffen. Hyper-V-Replica lässt sich mit Microsofts cloudbasiertem Azure Site Recovery nutzen, für die Integration mit SCVMM muss schließlich nur noch ein Agent auf den entsprechenden virtuellen Maschinen installiert werden. Damit ist Azure Site Recovery per Virtual Machine Manager nutzbar und bietet Failover-Funktionen.

Gerade für kleinere Unternehmen sind allerdings die dabei anfallenden Kosten möglicherweise ein großer Nachteil bei diesem Vorgehen, da alleine das Vorhalten der VMs in Azure bereits hohe Kosten verursachen kann. Eine mögliche Alternative zu Azure Site Recovery wäre daher der Failovercluster-Manager.

9. Netzwerk-Virtualisierung

Auch komplexe Szenarien der Netzwerk-Virtualisierung lassen sich mit  System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager abbilden. So ist auch hier ein umfassendes Management der Netzwerk-Infrastruktur ohne PowerShell denkbar. Damit lassen sich auch Richtlinien durchsetzen bzw. Richtlinien persistent in der VMM-Datenbank speichern.

10. Windows Azure Pack

Einige der umfangreichsten Möglichkeiten des System Center Virtual Machine Manager ergeben sich schließlich erst in Verbindung mit dem Windows Azure Pack, das Azure-Funktionalitäten in das eigene Data Center bringt.

Zusammen mit diesem mächtigen Tool lassen sich über SCVMM IaaS- (Infrastructure as a Service), PaaS- (Platform as a Service) oder SaaS-Angebote (Software as a Service) aus dem eigenen Rechenzentrum heraus an Mitarbeiter oder Kunden bereitstellen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im November 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Virtuelle Maschinen: Bereitstellung und Konfiguration

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close