Windows Azure Pack schlägt die Brücke zwischen Public und Private Cloud

Das Windows Azure Pack stellt eine konsistente Plattform aus Private und Public Cloud her. So erhalten Sie Public-Cloud-Funktionen ohne Mehrkosten.

Eine Public Cloud bietet viele verlockende Features und Vorteile für IT-Profis. Auf der anderen Seite stehen aber...

auch Sicherheitsbedenken und andere Probleme, die bedacht sein wollen. Glücklicherweise gibt es aber einen Weg, die vollen Vorteile nutzen zu können, ohne die Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

Das Windows Azure Pack (WAP) für Microsoft Azure könnte Ihnen dabei helfen, Ihre Cloud-Computing-Strategie weiter zu entwickeln, neu zu planen oder zu optimieren. Sie profitieren von den Vorteilen einer Public Cloud, ohne tatsächlich die manchmal damit verbundenen politischen Probleme, Sicherheitsbedenken und umfangreichen Planungen in Kauf nehmen zu müssen. Mit anderen Worten: Sie nutzen alle Möglichkeiten einer Public Cloud, ohne deren Nachteile fürchten zu müssen, weil alle Dienste und Funktionen in Ihrem eigenen lokalen Data Center in einer Private Cloud liegen.

Es gibt durchaus einen Grund, warum Sie sich mit dem Windows Azure Pack auseinandersetzen sollten. Ich werde im Folgenden nicht alle Vorteile aufzeigen, die mit Cloud Computing  einhergehen. Dazu genügt ein kurzer Blick ins Internet.  Ich möchte mich vielmehr darauf konzentrieren, wieviel Zeit Sie mit Ihrer aktuellen Virtualisierungsumgebung, den Verwaltungs-Tools und der Automatisierung im Netzwerk verbringen. Auch das Erstellen von Self-Service-Portalen und die Bereitstellungsprozesse, zum Beispiel für die Erstellung und Veröffentlichung von neuen virtuellen Maschinen (VMs), nehmen einige Zeit in Anspruch. Die meisten dieser Arbeiten entfallen, wenn Sie sich für eine Public Cloud entscheiden und die Tools und Prozesse des Cloud-Anbieters nutzen. Aber auch der Wechsel der Verwaltungs-Tools wird Sie in diesem Fall ein paar Tage beschäftigen. Überlegen Sie zudem, wie viel Mühe und Zeit Sie durch den Wechsel investieren müssen, um wieder einmal neue Tools und Prozesse zu lernen und zu implementieren.  Dadurch müssen Sie mit den neuen Vorteilen der Cloud erst einmal die verlorene Zeit wieder wettmachen, die das Erlernen der neuen Tools fordert.

Mit dem Windows Azure Pack Public-Cloud-Vorteile in der Private Cloud nutzen

Man könnte an diesem Punkt argumentieren, dass eine Migration in die Public Cloud aus vielen Gründen sinnvoll ist und Sie diesen Schritt jetzt gehen sollten. Es ist sicherlich effizienter, sich einmal in neue Prozesse und Tools einzuarbeiten, als erst verschiedene lokale Tools zu nutzen, und dann doch in die Cloud zu wechseln. Allerdings ist nicht jedes Unternehmen bereit, die Cloud zu nutzen, und dafür gibt es eine Vielzahl triftiger Gründe. Viele Server-Anwendungen wie Microsoft Sharepoint, SQL Server oder Exchange bringen große Rechen- oder Speicheranforderungen mit sich. Diese können sehr schnell hohe Kosten verursachen und sind daher häufig finanziell für einen Einsatz in der Public Cloud nicht darstellbar.

Zusätzlich könnten seitens Ihres Unternehmens zum Beispiel auch strenge Security- oder Compliance-Anforderung gestellt werden, die in einer Public Cloud schlicht nicht eingehalten werden können. Vielleicht haben Sie aber auch einfach kein Vertrauen in die Public Cloud, ähnlich wie viele Anwender ursprünglich wohl auch über Server-Virtualisierung dachten.

Wie können Sie also von den Vorteilen einer Cloud und von Build-Tools und Prozessen profitieren, die später nicht nochmals neu eingeführt werden müssen? Die Antwort darauf lautet Konsistenz.

Zwar gibt es auch andere Anbieter, die ähnliche Funktionen bieten, trotzdem fokussiere ich mich hier auf Microsoft und das Cloud-Angebot Microsoft Azure. Dabei geht es mir um das Prinzip dahinter, nicht um Marke oder Anbieter. Allerdings spricht die ausgereifte Cloud-Plattform, die Sie im eigenen Data Center kostenfrei aufbauen können, durchaus für Microsoft.

Das Windows Azure Pack steht kostenlos zum Download bereit und bietet Ihnen in Verbindung mit Microsoft System Center, genauer mit System Center Virtual Machine Manager 2012 R2, eine konsistente Cloud-Plattform von Management-Schnittstellen und APIs bis hin zu Tools und Automatisierungsfunktionen. Einfach ausgedrückt können Sie damit im eigenen Data Center eine Private Cloud erstellen, die sich anfühlt wie die Public Cloud Microsoft Azure.

Mit dem Windows Azure Pack können Sie also Ihre vorhandene Server-Virtualisierung und Umgebung zur Anwendungsbereitstellung komplett in die Private Cloud migrieren, ohne dabei die Vorteile einer Public Cloud zu verlieren. Gleichzeitig entgehen Sie so den möglichen Nachteilen, die eine Public Cloud manchmal mitbringt. Natürlich verlangt dieser Schritt einiges an Konfigurationsarbeit, aber die Umstellung lohnt sich. Damit können Sie anfangen, Self-Service-Portale, Workflow-Automation und andere Funktionen einer agilen IT zu erstellen und zu integrieren. Und wenn irgendwann die Entscheidung fällt, doch über die Public Cloud zu skalieren, zahlt sich die harte Arbeit, die Sie in Ihre Private Cloud gesteckt haben, letztendlich aus, denn die konsistente Azure-Plattform ermöglich Ihnen die einfache Migration auf das Public-Cloud-Angebot von Microsoft Azure.

Unabhängig von der Wahl Ihres Cloud-Anbieters sollte Ihr Fokus also auf der Konsistenz von On-Premises und Public Cloud liegen.

So gehen Sie bei der Integration des Windows Azure Pack vor

Nun zum technischen Teil. Nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit, um sich die Möglichkeiten in einer Testumgebung anzusehen und versuchen Sie ein Gespür dafür zu entwickeln, wie eine konsistente Umgebung für Ihre Anforderungen aussehen könnte. Zunächst sollten Sie ein kostenloses Microsoft Azure-Konto auf der Azure-Website einrichten und ein paar virtuelle Maschinen aus der VM-Galerie erstellen.

Im Anschluss daran sollten Sie das Windows Azure Pack in einer eigenen Testumgebung einrichten. Natürlich ist der Aufbau einer solchen Infrastruktur alles andere als einfach und Sie sollten dafür einiges an Zeit einplanen, bis alle Dienste funktionieren. Allerdings erhalten Sie dafür eine extrem mächtige Private-Cloud-Umgebung. Es gibt eine ganze Reihe an technischen Blog-Beiträgen von Microsoft-Spezialisten, die Ihnen bei der Einrichtung sicherlich nützlich sein werden. Auf Youtube finden Sie zusätzlich einen Vortrag von Bernhard Frank, Technical Evangelist bei Microsoft Deutschland, von der CeBIT 2014 zum Windows Azure Pack.

Sie werden schnell feststellen, dass eine konsistente Plattform, mit der Sie Probleme sowohl On-Premises als auch in der Cloud lösen können, der ideale Ansatz für eine Cloud-Strategie ist.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Private-Cloud-Infrastruktur

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close