Management von VDI-Nutzerprofilen mit Microsoft, Citrix und VMware

Das Management von Nutzerprofilen gehört zu den größten Herausforderungen in VDI-Umgebungen. So lösen Microsoft, Citrix und VMware das Problem.

Sowohl Citrix als auch VMware haben in ihre VDI-Produkte (Virtual Desktop Infrastructure) Tools zum Management...

von Nutzerprofilen integriert, mit denen sich die Startzeit virtueller Desktops im Vergleich zur Windows-Option der Roaming User Profiles, auch Roamingbenutzerprofile, deutlich beschleunigen lässt.

Nutzerprofile speichern alle individuellen Nutzerdaten, dabei ist die Verwaltung von Nutzerprofilen eine der zentralen Herausforderung bei der Desktop-Virtualisierung. Im Falle der Roamingbenutzerprofile sind diese Nutzerdaten auf einem Windows Server gespeichert und werden dann auf den jeweiligen virtuellen Desktop kopiert, sobald sich ein Nutzer dort anmeldet.

Nutzerprofile stellen nun aus zwei Gründen ein häufiges Problem in VDI-Umgebungen dar: Erstens werden die meisten virtuellen Desktops nicht-persistent eingerichtet, wodurch keine Nutzerdaten direkt auf dem virtuellen Desktop gespeichert werden können und der Desktop nach der Abmeldung des Nutzers wieder in seinen ursprünglichen  Zustand versetzt wird.

Zweitens ist das Management von Nutzerdaten oft problematisch, weil viele Nutzer per Remote-Verbindung auf den virtuellen Desktop zugreifen. Abhängig von der im Unternehmen verwendeten Methode für den Remote-Zugriff und die jeweiligen Nutzerprofileinstellungen kann es dann vorkommen, dass Anwender ihre Nutzerdaten erst herunterladen müssen, bevor sie sich anmelden können. Dadurch verzögert sich natürlich der Startvorgang, was letztlich zu einer schlechten Benutzererfahrung führt.

Windows Roaming User Profiles

In vielen Unternehmen kommen Windows Roaming User Profiles zum Einsatz, weil sie eine einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Speicherung der Nutzerdaten bieten. Diese Vorteile bringen aber leider auch Nachteile mit sich. Roaming User Profiles sind auf einem Netzwerk-Server gespeichert, während das Active Directory so konfiguriert werden kann, dass Anwender mit ihren jeweiligen Profilen verbunden werden.

Dabei können Windows-Roamingbenutzerprofile schnell signifikant an Größe gewinnen und dabei enorme Latenz im Netzwerk verursachen, selbst wenn eine Ordner-Replikation den Vorgang beschleunigen hilft. Aus diesem Grund bieten VDI-Anbieter wie VMware und Citrix eigene Tools zum Management von Nutzerprofilen.

Citrix User Profile Management

Citrix nutzt für seine VDI-Produkte das Citrix User Profile Management, das in XenApp und XenDesktop Enterprise und Platinum sowie in XenDesktop Advanced enthalten ist. Citrix User Profile Management ist grundsätzlich kompatibel zu Windows-Umgebungen, überschreibt dabei aber die Windows-Roamingbenutzerprofile.

Ähnlich wie bei Windows Roaming User Profiles speichert auch das Citrix User Profile Management  die Nutzerprofile an einem zentralen Ort, entweder auf einer UNC-Freigabe oder in einem Unterordner im Home-Verzeichnis. Der Anwender muss darauf Schreibzugriff haben, daher empfiehlt Citrix die Verwendung des Home-Verzeichnisses des jeweiligen Anwenders, weil hier die benötigten Rechte bereits vorhanden sein sollten.

Anschließend liest das Tool den Inhalt des Nutzerprofils eines Anwenders aus, wenn dieser sich anmeldet, und bei der Abmeldung werden alle Änderungen oder Ergänzungen wieder hochgeladen. So wird sichergestellt, dass die Änderungen beim nächsten Log-in zur Verfügung stehen.

Das Citrix User Profile Management soll vor allem die Performance im Umgang mit Nutzerprofilen verbessern, während gleichzeitig die Größe der Profile verringert wird. Administratoren können zudem angeben, welche Ordner synchronisiert werden sollen, wodurch die Profilgröße zusätzlich reduziert werden kann, indem unwichtige Ordner ausgeklammert werden.

Citrix User Profile Management konzentriert sich dabei auf den Delta-Unterschied der Schreib-Operationen. Es würde enorm lange dauern, bei jedem Abmeldevorgang das gesamte Nutzerprofil hochzuladen, daher werden hierbei lediglich die kleinen Änderungen erfasst und vermerkt, die für Dateien, Ordner oder Registry-Keys vorgenommen wurden.

Ein weiterer Vorteil des Citrix-Ansatzes liegt im verringerten Risiko des Datenverlustes, wenn Angestellte von unterschiedlichen Endgeräten aus arbeiten. Wenn bei jedem Abmelden das gesamte Nutzerprofil hochgeladen werden würde, dann könnte es Situationen geben, in denen beim Arbeiten mit unterschiedlichen Endgeräten Änderungen unbeabsichtigt überschrieben werden.

VMware View Persona Management

VMwares Nutzerprofil-Management über View Persona Management ist Teil von VMware Horizon 6 (mit View) und ersetzt die Windows-Roamingbenutzerprofile, was den An- und Abmeldevorgang beschleunigt.

Ein wesentlicher Unterschied zu den Roaming User Profiles besteht darin, dass View Persona Management nur die Elemente des Nutzerprofils herunterlädt, die absolut notwendig sind. Alle weiteren Profildaten werden dann nach Bedarf geladen. VMwares Ansatz beschleunigt den Anmeldeprozess in VDI-Umgebungen enorm und reduziert  das Risiko von Boot-Storms, wenn sich zu viele Nutzer zur gleichen Zeit anmelden.

VMware View Persona Management unterscheidet sich aber zum Beispiel auch dadurch, dass für den Upload geänderter Profildaten nicht bis zum Abmelden gewartet wird. Stattdessen werden Änderungen automatisch alle zehn Minuten mit dem Server synchronisiert, allerdings lässt sich die Häufigkeit auch manuell konfigurieren. Dadurch bleiben die Nutzerprofile immer auf dem aktuellen Stand, während gleichzeitig die Menge an Daten reduziert wird, die beim Abmelden des Nutzers hochgeladen werden müssen. Letztlich schlägt sich dies in kürzeren Abmeldezeiten nieder.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im März 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Desktop-Virtualisierung

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close