FAQs zu den Themen VMware VADP und vSphere Data Protection

Begriffe wie VADP im Zusammenhang mit VMware und Backups werfen Fragen auf. In dieser FAQ bekommen Administratoren Antworten.

Administratoren von VMware vSphere 5.1 haben für Backups die Wahl zwischen vSphere Data Protection und Werkzeugen...

von Drittanbietern. In beiden Fällen gibt es eine Kommunikation mit den VMware vStorage APIs for Data Protection. Im Folgenden finden Sie Antworten auf  Fragen zu VMware VADP und VDP, die häufig auftreten, wenn Sie die Implementation von Backup-Werkzeugen vorbereiten.

VMware Consolidated Backup hat sich nach der Version 4.1 von VMware vSphere überlebt. Der Nachfolger, VMware Data Recovery, wies allerdings viele Beschränkungen auf, worauf VMware mit der Veröffentlichung von vSphere Data Protection (VDP) mit vSphere 5.1 reagierte. Wie jedes andere Backup-Tool für VMware kommuniziert auch VDP über die VMware Storage APIs for Data Protection (VADP).

Was ist VADP in VMware vSphere 5.1?

VMware VADP ist für Backups und Wiederherstellungen virtueller Maschinen (VMs) unter vSphere zuständig. Dabei geht der Funktionsumfang über den veralteten Vorgänger VMware Consolidated Backup hinaus:

  • Kopie von Quelle bis Ziel in einem Schritt
  • Changed Block Tracking (CBT)
  • Volume Shadow Copy Service zur vorübergehenden Stilllegung von MS Windows 2008 und 2008 R2
  • Unterstützung für Backup und Restore auf Datei-Ebene bei Linux-Gastbetriebssystemen
  • Eingebaute Wiederherstellung von VM-Abbildern über VMware Converter.

VADP ist eine von mehreren vStorage-APIs in VMware. Bei diesen handelt es sich jeweils um Unter-APIs, die Hardware- und Software-Anbietern die Integration ihrer Produkte mit VMware vSphere erleichtern.

Brauchen VADP-Backups dieselben Storage-Ressourcen wie VCB?

Bei VCB verband ein Proxy-Server die Backup-Software mit den Dateisystem-LUNs der virtuellen Maschinen von VMware. Snapshots der Disk-Images von virtuellen Maschinen gingen an den Proxy. Dies minimierte die Performance-Folgen von VM-Backups, war aber eine Belastung für die Storage-Ressourcen.

VMware VADP dagegen ermöglicht agentenlose Backups mit virtuellen Proxies, wobei jeder ESXi-Host so viele virtuelle Proxies verwendet, wie er braucht. Wie früher VCB sendet auch VADP VM-Snapshots an das Storage. Die Funktion CBT führt jedoch dazu, dass dabei nur solche Blöcke gespeichert werden, die seit dem letzten Snapshot geändert wurden. Die Backups durchlaufen den am besten verfügbaren Proxy. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Proxy welchem Host zugewiesen ist.

Sind Backups nun schneller als mit VCB?

Durch Changed Block Tracking verringert sich der Umfang der bei Backups gespeicherten Daten um mehr als 99 Prozent. Konzeptuell hat es Ähnlichkeit mit differenziellen Snapshots, Delta-Block-Backups und inkrementellen Datensicherungen. Bei CBT werden diejenigen Blöcke identifiziert, die seit dem letzten Backup verändert wurden. Das sind oft nur 0,5 bis 1,0 Prozent aller Anwendungsdaten eines durchschnittlichen Servers. Dadurch verringert sich die Arbeitslast der Software für Backups oder Daten-Sicherung beträchtlich.

Brauche ich mit VADP zusätzlich Backup-Software eines Drittanbieters?

Die mit vSphere 5.1 erhältliche VDP-Appliance von VMware ist vollständig in vCenter Server integriert. Sie bietet agentenlose, Platten-basierte VM-Backups auf dedupliziertes Storage, so dass Sie für Wiederherstellungen auf VM- und Datei-Ebene keinen Backup-Agenten in jeder virtuellen Maschine benötigen. Wenn Sie mit VDP arbeiten, verwalten Sie es über den Web-Client von vSphere. Eine Instanz von vCenter Server kann über VDP Backups und Wiederherstellungen von bis zu 1000 virtueller Maschinen unterstützen.

Welche Optionen von Drittanbietern stehen zur Verfügung?

Als Engine für vSphere Data Protection verwendet VMware Backup-Software von Avamar mit der Muttergesellschaft EMC Corp. Jedoch kann jede Backup-Software mit Unterstützung der vStorage APIs mit VADP arbeiten. Zu den Drittanbietern zählen hier Veeam Software, Arkeia Software, CA, IBM, EMC, Quest Software Inc., Symantec Corp., Vizioncore Inc., CommVault Systems Inc. und PHD Virtual Technologies.

Artikel wurde zuletzt im Januar 2013 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über VMware

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close