ARUBA SpA

Aruba: Neues Rechenzentrum mit Geothermie

Aruba, Italiens größtes Hosting-Unternehmen, setzt auf Nachhaltigkeit und betreibt sein neues Rechenzentrum in Bergamo bei Mailand mit geothermischer Energie.

Aruba hat in der Nähe von Mailand ein neues Rechenzentrum eröffnet.

Im Gespräch mit SearchDataCenter.de erläutert Stefano Sordi, CMO von ARUBA SpA, das Konzept:

Welche Rolle spielt das neue Rechenzentrum in Ihrer Gesamtstrategie?

Stefano Sordi: Neben den bereits in Betrieb genommenen Rechenzentren in der Toskana ist unser Global Cloud Data Center das nunmehr dritte Rechenzentrum in unserem italienischen Aruba-Netzwerk. Auf europäischer Ebene ist unser neues Data Center im Norden Italiens die Nummer Acht im Portfolio – wir betreiben Standorte in Deutschland, Tschechien, Frankreich, Großbritannien und Polen.

Das neue Rechenzentrum wurde konzipiert, um die stark diversifizierten infrastrukturellen und administrativen Anforderungen von Unternehmen zu erfüllen – und ist dabei auch einer der größten Cloud-Hubs. Dank seiner strategisch günstigen Lage, neuester Technologie sowie maximaler Effizienz ohne Umwelt- und Sicherheitsrisiken bietet das Data Center die perfekte Infrastruktur für IT-Systeme jeglicher Art.

Weshalb haben Sie sich für geothermische Energie entschieden?

Sordi: Das liegt daran, dass dieses enorm effiziente System bei weitaus geringerem Energieverbrauch exzellente Ergebnisse erzielen kann: Grundwasser als Hauptkühlungsquelle ermöglicht uns ein Minimieren jeglicher Energieverschwendung. Die Wassertemperatur bleibt das ganze Jahr auf Grundwasserniveau bei 9°C. Nach Abschluss des Kühlungsvorgangs wird es ohne chemische Einwirkungen wieder ins Erdreich zurückgeführt und belastet dabei nicht die Umwelt. 

Welche Herausforderungen Ihrer Kunden stehen aktuell im Vordergrund und wie können Sie diese lösen?

Sordi: Als verlässlicher Partner, der Sicherheit für Daten und System bietet, ist man immer gefragt. Es kommt auch immer häufiger vor, dass individuell maßgeschneiderte Lösungen gefordert werden, die dabei flexibel und skalierbar sein sollen, um der Volatilität des jeweiligen Geschäfts gerecht zu werden. Genau das können wir bieten: auf der einen Seite den höchsten Standard an Ausfallsicherheit für Daten und Systeme, zertifiziert durch ANSI/TIA 942-A Rating 4 (vormals Tier 4), und auf der anderen Seite die Möglichkeit für unsere Kunden, sich durch das enorme Ausmaß unseres Komplexes mit über 200.000 Quadratmetern selbst weiter zu vergrößern. So können wir auf die potenziell steigenden Anforderungen unserer Kunden sehr gut reagieren. Aufgrund der weiterhin exponentiell wachsenden Datenmenge ist das Global Cloud Data Center allein durch seine Dimension optimal für die Zukunft gerüstet.

Können Sie Ihren Kunden helfen, der europäischen Datenschutzverordnung GDPR gerecht zu werden?

Sordi: Genau das spielt für Aruba eine besonders große Rolle: Cloud Lösungen und Infrastrukturen, die alle GDPR-Vorgaben erfüllen, werden von uns im Mai 2018 genauer vorgestellt. Bereits mit unserer Cloud-Plattform sind wir klar im Einklang mit den Richtlinien.

Stefano Sordi Aruba

„Grundwasser als Hauptkühlungsquelle ermöglicht uns ein Minimieren jeglicher Energieverschwendung.“

Stefano Sordi, Aruba

Zudem ist Aruba eines der Gründungsmitglieder von CISPE (Cloud Infrastructure Providers Coalition of Europe). Aus diesem Zusammenschluss ist bereits ein entsprechender Verhaltenskodex entstanden, der den neuen Vorgaben entgegenkommt. Das schafft Vertrauen bei den Kunden und erhöht den Schutz ihrer Daten.

Welche Rechenleistungen bieten Sie in  Ihrem neuen Rechenzentrum?

Sordi: Auf der 200.000 Quadratmeter großen Fläche ist das erste Rechenzentrum bereits betriebsbereit. Jedes der Gebäude besteht aus zehn Serverräumen, wovon jeder mit einer maßgeschneiderten Leistung von 40kW per Rack eine Gesamt-Rechenleistung von 1,5 MW erreicht. 

Welche Dimensionen und Kapazität hat das neue Rechenzentrum?

Sordi: Der neue Campus umschließt 200.000 Quadratmeter, wovon 90.000 Quadratmeter den Rechenzentren zugeordnet werden können. Das erste Datenzentrum auf unserem Gelände läuft bereits – und mehr als 4MW Leistung von geplanten 90MW auf der gesamten Anlage sind bereits verkauft und voll in Betrieb. Das Global Cloud Data Center ist mit individuell eingerichteten Servern als auch mit komplexen physischen und Cloud-basierten Infrastrukturlösungen ausgestattet – inklusive Planning Cages, Datenräume und Datencenter sowie Disaster Recovery- und Business Continuity-Lösungen. Darüber hinaus bietet der Campus eine umfassende Auslagerung von IT-Infrastrukturen, eine Multi-Carrier Connectivity, Routing- und Hardware-Supplies, Mehrzweckbereiche für logistische Aufgaben einschließlich zeitweise verfügbaren Büroraums , Lagerkapazität sowie Räumlichkeiten und Workstations für Kunden. 

Welches Alleinstellungsmerkmal haben Sie gegenüber dem Wettbewerb?

Sordi: Das Global Cloud Data Center ermöglicht jede Art von Business-Ausweitung mithilfe eines nachhaltigen Prozesses – und zeigt damit beispielhaft, dass sich Unternehmenswachstum und Nachhaltigkeit nicht ausschließen müssen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im November 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Outsourcing, -Services und -Anbieter

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close