fotogestoeber - Fotolia

OpenStack-Alternative: Erste Technical Preview von Azure Stack angekündigt

Mit Azure Stack will Microsoft noch in diesem Jahr eine eigene OpenStack-Alternative bieten. Eine erste Preview kann in Kürze getestet werden.

Microsoft hatte Azure Stack bereits auf der Ignite-Konferenz im Mai 2015 vorgestellt und eine Preview für den Sommer 2015 in Aussicht gestellt. Mit einem halben Jahr Verspätung soll es nun am kommenden Freitag den 29. Januar soweit sein, für diesen Tag wurde von Microsoft nun die erste Technical Preview angekündigt.

Während das Azure Pack als Zusatz-Paket für Windows Server 2012 R2 lediglich Self-Service-Funktionen zur Bereitstellung von IaaS- (Infrastructure as a Service) und PaaS-Ressourcen (Platform as a Service) zur Verfügung stellt, verspricht Microsoft mit dem Azure Stack eine völlig neue Funktionsebene, auf der beinahe sämtliche Features der Public Cloud Azure auch im eigenen Data Center abrufbar werden sollen.

Azure Stack - das aufgebohrte Azure Pack?

Gegenüber dem Azure Pack ist das Azure Stack also eine völlig neue Architekturplattform, wie sie Microsoft auch selbst für seine Azure-Cloud nutzt. Daher verspricht Microsoft eine konsistente Cloud-Plattform aus der Public Cloud Azure, eigenen Private Clouds auf Basis des Azure Stacks sowie von Service-Providern gehosteten Private/Public Clouds mit Azure Stack.

Für Unternehmen würde sich daraus der Vorteil ergeben, Applikationen mit den gleichen Tools (Visual Studio, PowerShell, Azure SDK und Azure APIs) sowohl in der eigenen Private Cloud als auch für die Public Cloud entwickeln und verwalten zu können und sie nahtlos in hybride Szenarien verschieben zu können. Hierfür greift Microsoft auf das neue Verwaltungs-Tool Operations Management Suite (OMS) sowie auf Azure Service Fabric und Azure Resource Manager zurück.

Azure Service Fabric dient als Basis für das Hosten von Microservices, während der Azure Resource Manager die Grundlage des Azure-App-Modells ist. Hierüber lassen sich Templates erstellen, die dann für die schnelle Bereitstellung genutzt werden können.

Mit Azure Stack soll es so möglich werden, Applikationen als Microservices hybrid bereitzustellen, um beispielsweise geschäftskritische Komponenten der Anwendung im eigenen Data Center, weniger kritische Teile aufgrund der höheren Skalierbarkeit aber in der Public Cloud zu betreiben.

Die erste Preview von Azure Stack wird allerdings einen recht beschränkten Funktionsumfang aufweisen. Bis Ende des Jahres soll dann laut Microsoft eine finale Version verfügbar sein, bis dahin sollen verschiedene weitere Technical Previews mit neuen Features folgen. Ein Webcast mit Mark Russinovich, CTO für Microsoft Azure, gibt am 3. Februar 2016 weitere Einblicke in Azure Stack.

Azure Stack als proprietäre OpenStack-Alternative

Interessant dürfte Azure Stack vor allem als proprietäre OpenStack-Alternative von Microsoft werden, die durch den durchgehenden Microsoft-Stack und den tiefen Support von Microsoft eine weniger komplexe Angelegenheit zu werden verspricht, als dies derzeit bei OpenStack der Fall ist.

Zwar gibt es auch im OpenStack-Markt mittlerweile viele kommerzielle Angebote mit umfassendem Support, die von Red Hats RHEL OpenStack Platform über VMwares Intergrated OpenStack bis hin zur SUSE OpenStack Cloud alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile aufweisen.

Sofern die Preispolitik stimmt, die Offenheit gegenüber Linux-Systemen gegeben ist und Azure Stack tatsächlich weit weniger komplex zu verwalten wird als OpenStack könnte Microsoft hier aber durchaus Punkte im Kampf um die Private Cloud gut machen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close