Essential Guide

Funktionen und Features von Windows 10

Eine umfassende Auswahl von Artikeln, Videos und mehr, die von unseren Redakteuren gewählt wurden.

Windows 10 offiziell erhältlich: Preise und Business-Funktionen im Überblick

Windows 10 ist ab sofort offiziell erhältlich. Welche Funktionen bieten die unterschiedlichen Editionen und wer erhält ein kostenloses Upgrade?

Nachdem Windows 10 seit Oktober 2014 in verschiedenen Preview-Versionen kostenlos zum Testen bereitstand, ist Microsofts neues Desktop-Betriebssystem seit dem heutigen 29. Juli 2015 auch offiziell erhältlich. Nutzer von Windows 7 und Windows 8/8.1 können ab sofort bis 29. Juli 2016 ein kostenloses Update auf Windows 10 beziehen, sofern sie eine Home- oder Professional-Edition von Windows im Einsatz haben.

Zum Zuge kommen hier aber zunächst Teilnehmer am Windows-Insider-Programm, laut Microsoft sollen erst nach und nach in weiteren Wellen schließlich alle Windows-Nutzer Zugriff auf die Update-Server erhalten. Über die Möglichkeit zum kostenlosen Update informiert eine Benachrichtigung in der Taskleiste, hierüber wird das Upgrade auch reserviert und anschließend, sobald verfügbar, automatisch heruntergeladen. Vor der Installation erfolgt dann erneut eine Benachrichtigung.

Unternehmenskunden mit Enterprise-Editionen können laut Microsoft ab dem 1. August 2015 über das Volumenlizenzprogramm ein Upgrade ihrer Windows-Bereitstellungen vornehmen.

Windows 10 Update Benachrichtigung

Update-Benachrichtigung in der Task-Leiste von Windows 7.

In einem Knowledge-Base-Artikel (KB 3080351) hat Microsoft weitere Informationen dazu veröffentlicht, wie Unternehmen die kostenlose Update-Möglichkeit für Firmenrechner unterbinden oder verwalten können. Computer, die einer Domäne hinzugefügt wurden oder von einer MDM-Lösung (Mobile Device Management) verwaltet werden, sind beispielsweise von Haus aus von der kostenlosen Update-Möglichkeit ausgenommen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Benachrichtigung zum verfügbaren Update über die Registry oder über Gruppenrichtlinien zu deaktivieren

Wer Windows 10 ohne kostenlose Upgrade-Möglichkeit erwerben möchte, für den gelten die offiziellen Retail-Preise, die Microsoft Deutschland bisher lediglich für den Bezug als Electronic Software Download (ESD) offiziell bestätigt hat: Windows 10 Home kostet als ESD 135 Euro, Windows 10 Pro dagegen 279 Euro. In vielen Fällen dürfte der Weg über den Kauf inzwischen recht erschwinglicher Windows-7-Versionen inklusive kostenlosem Upgrade auf Windows 10 aber der günstigere Weg sein.

Business-Funktionen in Windows 10 Home, Professionel, Enterprise und Education

Unter allen verfügbaren Versionen von Windows 10 ist wie gewohnt die Enterprise-Edition die umfangreichste und für komplexe Unternehmensbereitstellungen optimiert. Ein Blick auf die offizielle Vergleichs-Matrix zeigt, dass viele der Business-Funktionen der Enterprise-Edition vorbehalten bleiben: DirectAccess, AppLocker und BanchCache beispielsweise fehlen in der Professional-Edition.

Gegenüber der Home-Edition bietet Windows 10 Professional aber Unternehmensfunktionen wie die Möglichkeit zur Einbindung eines Enterprise App Stores, Domain Join, und die Verwaltung durch Gruppenrichtlinien oder auch Client Hyper-V und BitLocker-Verschlüsselung.

Funktions-Matrix von Windows 10 Home, Professional, Enterprise und Education

Business-Funktion Windows 10 Home Windows 10 Professional Windows 10 Enterprise Windows 10 Education
Geräteverschlüsselung

ja

ja

ja

ja

Domain Join

/

ja

ja

ja

Gruppenrichtlinienverwaltung

/

ja

ja

ja

BitLocker

/

ja

ja

ja

Enterprise Mode Internet Explorer (EMIE)

/

ja

ja

ja

Assigned Access 8.1

/

ja

ja

ja

Remote Desktop

/

ja

ja

ja

Client Hyper-V

/

ja

ja

ja

Direct Access

/

ja

ja

ja

Windows to Go

/

/

ja

ja

AppLocker

/

/

ja

ja

BranchCache

/

/

ja

ja

Startbildschirm mit Gruppenrichtlinien verwalten

/

/

ja

ja

Enterprise Sideloading

ja

ja

ja

ja

Mobile Device Management

ja

ja

ja

ja

Azure Active Directory

/

ja

ja

ja

Enterprise App Store

/

ja

ja

ja

Granulare UX-Kontrolle

/

/

ja

ja

Windows Update for Business

/

ja

ja

ja

Current Branch for Business

/

ja

ja

ja

Long Term Servicing Branch

/

ja

ja

ja

Windows as a Service: CBB und LTSB für Unternehmen

Interessant ist auch die zukünftige Update-Politik für Windows 10, das Microsoft als „Windows as a Service“ vermarktet und damit im Vorfeld der Veröffentlichung für viel Verwirrung gesorgt hat. Nach wie vor sollen aber auch weiterhin alle Versionen von Windows 10 regelmäßig zum Patchday Sicherheitsupdates erhalten.

Anders als bisher werden Funktions-Updates aber nicht mehr gebündelt als Service-Packs verteilt, sondern kontinuierlich nach ihrer Fertigstellung ausgerollt. Über einen Windows Update for Business genannten Mechanismus, der sowohl in Windows 10 Professional wie auch Windows 10 Enterprise zur Verfügung steht, können Wartungszeitfenster für diese Funktions-Updates festgelegt werden.

Für alle Unternehmen, die nicht unkontrolliert Funktions-Updates installieren wollen, stehen zusätzlich die beiden Update-Pfade Current Branch for Business (CBB) und Long Term Servicing Branch (LTSB) zur Verfügung. Letztere Option ähnelt stark den bisher verwendeten Service Packs und installiert Funktions-Updates nach Bestätigung der IT-Abteilung als umfassendes Paket im Abstand von mehreren Monaten. Microsoft empfiehlt diesen Update-Pfad für geschäftskritische Systeme.

Current Branch for Business dagegen gibt Funktions-Updates frei, nachdem sie sich im Consumer-Markt bewährt haben. Dieser Update-Pfad eignet sich laut Microsoft vor allem für BYOD- (Bring Your Own Device) und COPE-Geräte (Corporate Owned, Personally Enabled), auf denen zwar keine kritischen Aufgaben ausgeführt werden, die im Unternehmensumfeld aber trotzdem eine sichere Arbeitsumgebung benötigen. Current Branch for Business und Long Term Servicing Branch sind sowohl in der Professional- als auch in der Enterprise-Edition von Windows 10 enthalten.

Wie bei den bisherigen Windows-Versionen verspricht Microsoft auch für Windows 10 zehn Jahre Extended Support, der entsprechend bis ins Jahr 2025 Sicherheitsupdates gewährleistet. Mainstream Support für Funktionsupdates wird laut offizieller Windows-Lifecycle-Übersicht bis 2020 gewährleistet.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Essential Guide

Funktionen und Features von Windows 10

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close