vSphere 6 erhält Performance-Verbesserung und neue Instant-Cloning-Funktion

Nach langer Beta-Phase folgt jetzt die finale Version von vSphere 6. Als eine der neuen Funktionen verbessert Instant Cloning das Docker-Hosting.

Nach drei Jahren in der Beta-Phase hat VMware gestern Abend die finale Version 6 seines Hypervisors vSphere angekündigt. Mit vSphere 6 geht VMware einen weiteren deutlichen Schritt in Richtung Software-defined Data Center und implementiert dazu laut VMware mehr als 650 Neuerungen und Verbesserungen vor allem bei Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit.

Bessere Skalierbarkeit und Performance mit vSphere 6

Im Vergleich zur Vorgängerversion vSphere 5.5 können mit vSphere 6 so zum Beispiel wesentlich größere und komplexere virtuelle Umgebungen bereitgestellt und verwaltet werden. In der neuen Version 6 unterstützt vSphere jetzt 64 Hosts und 8.000 virtuelle Maschinen (VM) pro Cluster sowie  480 CPUs, 12 Terabyte Arbeitsspeicher und 2.048 VMs pro Host. Einer virtuellen Maschine können zudem 128 Virtual CPUs und 4 Terabyte an virtuellem Arbeitsspeichers zugewiesen werden, was zum Beispiel Performance-hungrigen Scale-up-Applikationen wie SAP HANA zugutekommen soll.

vSphere 6 im Vergleich zu vSphere 5.5

Gleichzeitig bietet vSphere 6 zentrale Verbesserungen bei vMotion, VMwares Technologie zur Live-Migration virtueller Maschinen. Eine vMotion-Migration funktioniert mit vSphere 6 jetzt auch über verschiedene vCenter-Instanzen und vor allem über große Entfernungen (Long Distance vMotion) hinweg, VMware spricht hier zum Beispiel von der Entfernung London – New York. Mit Version 6 wurde zudem VMware Fault Tolerance für virtuelle Maschinen mit bis zu vier vCPUs integriert. Die Unterstützung für mehrere virtuelle CPUs war bereits seit längerem erwartet worden.

Mit vSphere 6 wird auch die Unterstützung für NVIDIAs GRID-Technologie die finale Verfügbarkeit erreichen, die bereits auf der VMworld 2014 angekündigt wurde und seitdem über ein Preview-Programm getestet werden konnte. Unternehmen haben jetzt die Möglichkeit, über ein neues Direct-Access-Programm von einem bevorzugten Zugang zu NVIDIA- und VMware-Experten zu profitieren.

Bisher war NVIDIA GRID vGPU lediglich für Citrix XenServer erhältlich, mit vSphere 6 wird also jetzt auch VMwares Hypervisor unterstützt und bietet durch GPU-Virtualisierung eine bessere Grafikleistung virtueller Maschinen.

VMware Instant Cloning für verbessertes Docker-Hosting

Das auf der VMworld 2014 vorgestellte „Project Fargo“ hält jetzt als VMware Instant Cloning Einzug in die finale Version von vSphere 6. Damit soll IT-Abteilungen die Möglichkeit zur schnelleren Bereitstellung von virtuellen Maschinen oder virtuellen Desktops gegeben werden. 

Laut VMware soll Instant Cloning die Bereitstellung von 64 VMs pro Host in weniger als sechs Sekunden bzw. ein 13-Mal schnelleres Provisioning von 500 Virtual-Desktop-Images ermöglichen. Hierzu werden Klone bestehender VMs erstellt, die sich zunächst den Speicher der Original-VM teilen und erst bei Abweichungen der ersten virtuellen Maschine eigene Ressourcen benötigen.

Mit diesem Vorgehen reduziert sich der Ressourcenbedarf virtueller Maschinen laut VMware auf ein ähnliches Level wie der von Containern. Als Anwendungsgebiet nennt VMware beispielsweise Docker-Container, die so einzeln auf einer Instant-Clone-VM ausgeführt werden könnten und von den Sicherheitsvorteilen einer isolierten VM profitieren könnten, während gleichzeitig die Effizienz der Docker-Virtualisierung erhalten bleibt.

Neben vSphere 6 hat VMware am gestrigen Abend auch vSAN 6 sowie Verbesserungen bei Virtual Volumes vorgestellt. Mit vSphere 6 erscheint auch vSphere with Operations Management 6 sowie VMware vCloud Suite 6. Die generelle Verfügbarkeit von vSphere 6 soll noch im ersten Quartal 2015 erfolgen, als US-Preise nennt VMware 995 US-Dollar pro CPU für vSphere 6, 1.745 US-Dollar per CPU für vSphere with Operations Management 6 und 4.995 US-Dollar per CPU für vCloud Suite 6.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über VMware

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close