Server-Markt im 3. Quartal: Weltweit mit leichtem Plus, EMEA-Region durchwachsen

Der Server-Markt kann laut Gartner auch im dritten Quartal nur leicht zulegen. IBM und HP allerdings kämpfen mit einem Umsatz- und Verkaufsrückgang.

Laut neuesten Gartner-Zahlen setzt sich der leichte Wachstumstrend im Server-Markt zumindest auf globaler Ebene auch im dritten Quartal 2014 fort. Ähnlich wie im zweiten Quartal 2014 brachten demnach auch die drei Monate Juli bis August 2014 sowohl bei Umsatz als auch bei Stückzahlen ein leichtes Plus. 

Global legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,7 Prozent auf 12,6 Milliarden US-Dollar zu, die Anzahl ausgelieferter Server stieg um ein Prozent auf 2,5 Millionen Stück.

Obwohl HP im dritten Quartal einen Rückgang der ausgelieferten Server um fast 15 Prozent auf 570.000 Server hinnehmen musste, verringerte sich der Umsatz lediglich um knapp ein Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Damit verteidigt HP mit deutlichem Vorsprung die Spitzenposition im Server-Markt.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen IBM (2,3 Milliarden US-Dollar Umsatz, 171.000 ausgelieferte Server) und Dell (2,2 Milliarden US-Dollar Umsatz bei 491.000 Servern). Gerade IBM hat dabei offenbar schwer mit dem Verkauf seiner Serversparte an Lenovo und dem damit einhergehenden Vertrauensverlust der Kunden zu kämpfen: Im dritten Quartal gingen Umsatz und Verkaufszahlen um knapp 18 bzw. 15 Prozent zurück.

Speziell die EMEA-Region stellt für Serverhersteller laut Gartner allerdings nach wie vor ein schwieriges Terrain dar. Während die Stückzahlen um vier Prozent auf 526.000 ausgelieferte Server zurückgingen, konnten die Umsätze lediglich um gut ein Prozent auf 2,9 Milliarden US-Dollar zulegen.

Für Errol Rasit, Research Director bei Gartner, hätten sich die „steigenden Verkaufszahlen des zweiten Quartals als kurzlebiges Zwischenspiel herausgestellt“, wohingegen das dritte Quartal die unbeständige Nachfragesituation verdeutliche. Die Umsätze allerdings stiegen im dritten Quartal in Folge, nachdem sie zuvor zehn Quartale lang zurückgegangen sind.

Während Gartner durch die zunehmende Digitalisierung der Geschäftswelt, dem Trend hin zu Cloud Computing und kürzeren Erneuerungszyklen generell eine positive Zukunft für den Server-Markt voraussagt, zahle sich diese Entwicklung laut Errol Rasit eher langfristig aus, statt kurzfristig Umsatz und Verkaufszahlen zu erhöhen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über x86-Rack-Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close