Windows 8.1 Update: WSUS-Bug verursacht Probleme in Unternehmens-Umgebungen

Seit gestern steht Windows 8.1 Update zum Download zur Verfügung. Ein WSUS-Bug sorgt allerdings für Probleme in manchen Unternehmens-Umgebungen.

Dieser Artikel behandelt

Desktop-Management

ÄHNLICHE THEMEN

Wie von Microsoft auf der Build 2014 angekündigt, steht Windows 8.1 Update seit gestern zum Download zur Verfügung und bringt im Vergleich zu Windows 8/8.1 zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen vor allem für die Maus- und Tastatur-Bedienung mit sich. Neu ist zum Beispiel die Möglichkeit, geöffnete Apps in der ehemals Metro genannten Oberfläche wie klassische Fenster am oberen Bildschirmrand zu schließen

Das neue Kontext-Menü für App-Kacheln. Bild: Microsoft

Zudem können Anwendungen an die Startleiste angeheftet werden bzw. von dort wie Fenster über einen Rechtsklick und ein Kontext-Menü mit weiteren Optionen gesteuert werden. Dieses Kontext-Menü ist mit Windows 8.1 Update auch für App-Kacheln auf dem Start-Screen verfügbar. Zusätzlich finden Nutzer von Desktops oder Laptops zukünftig in der oberen rechten Ecke des Start-Screens auch einen schnelleren Zugriff auf die Suche und eine Verknüpfung zum Herunterfahren des Systems. Diese Änderungen in der Benutzerführung, so Boris Schneider-Johne, Produktmanager Windows bei Microsoft Deutschland, stellen eine „Reaktion auf Kundenwünsche“ dar, die mit den teils radikalen Änderungen in Windows 8 bisher nicht zurecht gekommen sind.

Mit Windows 8.1 Update erhält der Internet Explorer den neuen Enterprise Mode. Bild: Microsoft

Speziell für den Einsatz in Unternehmen wurde im Internet Explorer 11 ein Enterprise-Modus integriert, der die Abwärtskompatibilität zu Webseiten und Web Apps sicherstellt, die für Internet Explorer 8 optimiert sind. Damit will Microsoft auch Unternehmen ein Update auf Windows 8.1 ermöglichen, die geschäftskritische, aber noch für ältere IE-Versionen optimierte  Anwendungen einsetzen. Für Unternehmen soll auch die Möglichkeit zum Enterprise-Sideloading verbessert werden, über das sich Business-Apps ohne den öffentlichen Windows Store an Mitarbeiter verteilen lassen. Zu diesem Zweck hat Microsoft angekündigt, zukünftig die Lizenz-Kosten für Enterprise-Sideloading deutlich zu senken. Unternehmens-Kunden profitieren zusätzlich von erweiterten Möglichkeiten beim Thema Mobile Device Management. Windows 8.1 Update bietet hierzu neue Gruppenrichtlinien und die Möglichkeit des White- oder Black-Listings von Anwendungen.

Während das Update von Windows 8 auf Windows 8.1 noch über den Windows Store installiert werden musste, steht Windows 8.1 Update über die reguläre Windows Update-Funktion zur Verfügung und kann damit von IT-Abteilungen auch zentral über Microsoft System Center bereitgestellt werden. Seit gestern Abend wird das Update verteilt, gerade in Unternehmen kann die Installation allerdings durch einen Bug mit den WSUS-Servern zu Problemen führen. Microsoft arbeitet derzeit an einer Lösung.

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Desktop-Management

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close