25 Jahre IBM AS/40

Auch nach 25 Jahren leben das IBM Application System 400 (AS/400) und OS/400 noch weiter. Das heutige System i arbeitet mit Power-Prozessoren.

IBM erinnert an das fünfundzwanzigste Jubiläum der Markteinführung der IBM AS/400-Systeme, dem einzigen heute noch verkauften System der so genannten Mittleren Datentechnik. Dazu gehörten einst so bekannte Server wie DEC pdp und VAX, sowie die Rechner von Nixdorf oder Mannesmann-Kienzle.

Die IBM AS/400 wurde am 21. Juni 1988 als Weiterentwicklung der IBM Midrange-Systeme System/36 und System/38 vorgestellt. Im Jahr 2000 wurde die IBM AS/400 im Rahmen der eServer-Produktfamilien-Einführung in iSeries umbenannt, im Jahr 2007 wurden die Computer zum System i.

Die hochintegrierte Serverlinie, die mit wenig Verwaltungsaufwand eine Vielzahl kaufmännischer Aufgabenstellungen erledigen kann, wurde nach Angaben von Big Blue bis heute hunderttausendfach verkauft. Es lebt in Form der IBM Power Systems zusammen mit der integrierten Betriebssystemplattform IBM i weiter.

Die Verschmelzung mit der System-p-Serverfamilie führte zu den heutigen IBM Power Systems. Die Produktfamilie steht für Kompatibilität, hohe Verbreitung bei mittelständischen und größeren Unternehmen und verhältnismäßig geringen Administrationsaufwand.

1988 stellte IBM das Application System/400 (AS/400) vor.

Durch die Integration von Datenbank und Betriebssystem sowie von Haus aus vielen bereits vorinstallierten Funktionen hat die IBM AS/400 bereits vor einem Vierteljahrhundert das Konzept der heute verbreiteten Appliances vorweggenommen - wenngleich in anderen Dimensionen. Die Entwicklung der AS/400-Plattform (Projekt Silverlake) griff auf viele Vorüberlegungen zu modernen Computersystemen (Future Systems) zurück. Hauptverantwortlich war Frank G. Soltis, Chef-Entwickler bei IBM in Rochester und Professor für Computer-Engineering an der Universität von Minnesota. Soltis entwickelte die fundamentalen Design-Konzepte des Systems, die noch immer weitgehend gültig sind.

Die aktuelle Linie der hochintegrierten IBM PureSystems führt den Gedanken der IBM AS/400 in anderem Kontext plattformübergreifend weiter. Die aktuellen Power-Systems-Server von IBM sind hochskalierbar.

Aus Anlass des Jubiläums hat Big Blue die IBM i 25th Anniversary Edition aufgelegt, die für die IBM Power 720 und 740-Systeme verfügbar ist. Die Anniversary Edition baut auf der IBM i Solution Edition für Power 720 und 740 auf.

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Mainframes

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close