ptnphotof - Fotolia

Mehr Leistung, weniger Energieverbrauch: Green IT mit modularen Rechenzentren

Integrated Modular Data Centers (IMD) sorgen für mehr Flexibilität und Kostenvorteile. Dabei können sie aber auch helfen, den Energieverbrauch drastisch zu senken.

Dieser Artikel behandelt

Data-Center-Design

ÄHNLICHE THEMEN

Internetdienste, Smartphones und „Always-On“-Szenarien im privaten wie auch geschäftlichen Umfeld haben die Anforderungen an die IT-Infrastruktur drastisch erhöht. Experten sind aber zuversichtlich, dass die Herausforderung mit neuen Technologien gemeistert werden kann. Für Unternehmen heißt das, die richtigen Investitionen jetzt zu tätigen. Doch viele Entscheidungen bergen langfristig Risiken.

Verschiedene Finanzierungs- und Wartungsmodelle, die individuelle Marktsituation und andere geschäftliche Faktoren müssen berücksichtigt werden, sonst ist die Investition schnell in den Sand gesetzt. Hinzu kommt, dass das Jahr 2015 laut einer neuen Studie des deutschen Borderstep Instituts einen Wendepunkt markierte: Während der Gesamtstromverbrauch von Rechenzentren in Deutschland im Zeitraum zwischen 2008 und 2014 sank, nahm er 2015 erstmals wieder zu.

Die Senkung des Energieverbrauchs war dem technischen Fortschritt zu verdanken. Dieser ermöglichte Energieeinsparungen, obwohl die Zahl der Rechenzentren ständig steigt. 2015 ist der Bedarf an Speicherplatz jedoch so stark gewachsen, dass ihn die Einsparungen durch mehr Energieeffizienz nicht länger ausgleichen konnten.

Auf Kundenanforderungen reagieren

Die EU und deutsche Behörden denken daran, strengere Umweltschutzstandards für Rechenzentren festzuschreiben. Einige Lokalverwaltungen verbannen Rechenzentren bereits aus städtischen Gebieten, wenn sie bestimmte Umweltauflagen nicht erfüllen. Und doch wird der Hunger nach mehr und besseren Speichermöglichkeiten nicht einfach verschwinden.

Neben der Einhaltung „grüner“ Richtlinien müssen Rechenzentren auch in der Lage sein, neuen Anforderungen an Konnektivität, Sicherheit, Latenz, Verfügbarkeit und Risiko-Management gerecht zu werden. Die Anpassung von Rechenzentren an individuelle Bedürfnisse ist wichtig und verschafft Wettbewerbsvorteile. Die Schwierigkeit besteht allerdings darin, sämtliche Faktoren in die Kalkulation einzubeziehen und eine Lösung zu finden, die kosteneffizient, umweltfreundlich und flexibel ist.

Integrierte modulare Rechenzentren (IMDs) lassen sich auf jeden Einzelfall zuschneiden, ohne dass die finanziellen Vorteile der Vorfertigung verlorengehen. Sie stellen somit den nächsten Schritt in der technischen Fortentwicklung von Rechenzentren dar. Vor allem die kurze Bereitstellungszeit und die Energie-/Kühleffizienz gelten als wichtige Vorteile von IMDs. 

Mehr Flexibilität mit IMDs – vor und nach der Bereitstellung

In der Vergangenheit waren PUE-Werte (Power Usage Effectiveness) von bis zu 2,0 an der Tagesordnung, und Green-IT noch ein unbekannter Begriff. Heute ist Green IT dagegen von entscheidender Bedeutung. Modulare Rechenzentren erreichen eine PUE von 1,2 und weniger, selbst unter schwierigen Bedingungen.

Ein Grund für den schneller steigenden Energieverbrauch ist die Notwendigkeit, Racks mit hoher Leistung einzusetzen. Laut 451 Research nutzen bereits 75 Prozent aller untersuchten Rechenzentren mindestens ein Rack mit einer Kapazität von 9 kW oder mehr, und in manchen sind Racks mit bis zu 20 kW im Einsatz. 

Solche Racks werden für Clouds oder sonstige spezielle Anforderungen genutzt. Besonders in Deutschland sind jedoch die Stromkosten drastisch gestiegen. Wenn man von einem Rechenzentrums-Lebenszyklus von 15 Jahren ausgeht, wäre jede Kostenberechnung für ein Projekt mit konservativer Bauweise weit an der Realität vorbeigegangen.

Schematischer Aufbau eines IMD mit IT-Modul (ITM), Power Distribution Module (PDM) und Primary Power Module (PPM).

Heute müssen selbst Rechenzentren in der Lage sein, auf aktuelle Entwicklungen dynamisch angepasst zu werden. IMDs sind skalierbar und schneiden im Hinblick auf verschiedene wichtige Leistungsindikatoren hervorragend ab – mit optimalen Werten für die Kosten pro Kilowatt und die ökologische Nachhaltigkeit.

IMDs können in nahezu jeder Größenordnung gebaut werden, auch unter schwierigen Bedingungen. Die Flexibilität erlaubt eine genau Anpassung an den Endkunden und wirkt sich auch auf das Budget aus: Opex-basierte Modelle stellen eine risikofreie Finanzierung sicher und verringern den Investitionsbedarf für den Kunden. Auch Hybridmodelle mit einem Mix aus Opex- und Capex-Finanzierung werden angeboten.

Mit einem erfahrenen Partner an der Seite kann der Kunde nicht nur die Beschaffung optimal lösen, sondern auch die Überwachung und Wartung des Rechenzentrums in zuverlässige Hände geben, so dass Verfügbarkeit und Sicherheit jederzeit gewährleistet werden.

IMDs als Innovation für die Zukunft

Cloud Computing und digitale Integration sind keine Zukunftsthemen mehr, sondern die Themen von heute. Die Zukunft ist Realität geworden, und die IT-Infrastruktur muss nachziehen. Rechenzentren brauchen immer mehr Ressourcen, und IMDs bieten die nötigen Innovationen, um diese Herausforderung zu bewältigen.

„Heute müssen selbst Rechenzentren in der Lage sein, auf aktuelle Entwicklungen dynamisch angepasst zu werden.“

Heiko Schrader, ICTroom

xxx

Die IMD-Philosophie basiert auf modernen Green-IT-Konzepten, die wettbewerbsfähige Lösungen für Unternehmen ermöglichen. Individuelle Anpassung, finanzielle Flexibilität und jahrelange Erfahrung sind die Gründe, warum IMDs bessere Resultate erbringen und gleichzeitig weniger Ressourcen verbrauchen.

Über den Autor:
Heiko Schrader ist Regional Sales Director DACH bei ICTroom. Der studierte Wirtschaftsinformatiker verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bereich IT & Infrastruktur und war in den letzten zehn Jahren in Führungspositionen bei namhaften Unternehmen wie Brocade oder Fusion-io tätig.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Februar 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Design

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close