Essential Guide

Profi-Tipps zu Windows Server 2016

Virtualisierung, Netzwerk, Storage und Security: Die wichtigsten Funktionen von Microsofts aktueller Server-Generation im Überblick.

Einführung

Windows Server 2016 ist die bisher leistungsstärkste Version von Windows Server und enthält gegenüber Vorgängergenerationen zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen bei Hyper-V, Storage, Security und Netzwerkfunktionen.

1Upgrade-Überlegungen-

Neuerungen gegenüber Vorgängerversionen

Mit Windows Server 2016 bessert Microsoft gegenüber Vorgängerversionen in unterschiedlichsten Bereichen nach. Welche Gründe sprechen für ein Upgrade?

Tipp

Vorteile und Kosten des Upgrades auf Windows Server 2016

Windows Server 2016 ist ein Server-Betriebssystem, das in mancherlei Hinsicht radikal mit Vorgängerversionen bricht. Welche Vorteile und Kosten bringt das Upgrade auf die neue Version mit? Weiterlesen

Antwort

Tipps für ein stressfreies Upgrade auf Windows Server 2016

Wer sich für das Upgrade auf Windows Server 2016 entschieden hat, muss nun noch eine möglichst stressfreie Upgrade-Strategie wählen. Dieser Artikel liefert Tipps für einen unkomplizierten Versionssprung. Weiterlesen

Tipp

Änderungen bei Datacenter- und Standard-Lizenz

Mit Windows Server 2016 hat Microsoft nicht nur neue Funktionen integriert, sondern gleichzeitig auch das Lizenzmodell angepasst. Das ändert sich bei Datacenter- und Standard-Lizenz. Weiterlesen

Tipp

SMB 3.1.1 in Windows Server 2016

SMB ist seit langem Teil der Windows-Server-Plattform, in Windows Server 2016 enthält das Protokoll ein Update auf Version 3.1.1. Damit wurden einige Neuerungen integriert. Weiterlesen

Tipp

Windows Server 2016 Essentials: Der SBS-Nachfolger

Mit Windows Server 2016 beendet Microsoft die Verfügbarkeit des populären Small Business Server (SBS). Dessen Nachfolge tritt jetzt Windows Server 2016 Essentials an. Weiterlesen

2Hyper-V-

Virtualisierung mit Windows Server 2016

Auch Hyper-V als Virtualisierungsplattform von Windows Server 2016 hat mit der neuen Version einige neue Funktionen und Verbesserungen erhalten. Die folgenden Artikel stellen einige der wichtigsten davon vor.

Tipp

Neuerungen im Hyper-V Manager

Der Hyper-V Manager ist das zentrale Verwaltungswerkzeug für Hyper-V. Windows Server 2016 bringt auch hier ein paar Neuerungen mit sich. Weiterlesen

Tipp

Neue Funktionen für Linux-VMs

Seit Windows Server 2012 R2 wird der Linux-Support seitens Microsoft beständig ausgebaut. Auch Windows Server 2016 Hyper-V bietet daher neue Funktionen für Linux-VMs. Weiterlesen

Tipp

Nested Virtualization in Hyper-V 2016

Mit Windows Server 2016 wurde erstmals die verschachtelte Virtualisierung in Hyper-V integriert. Diese Vorteile verspricht Nested Virtualization. Weiterlesen

Antwort

PowerShell Direct aktivieren und nutzen

PowerShell Direct ist neu in Hyper-V 2016 und ermöglicht den direkten Zugriff auf VMs über das Host-Betriebssystem. So lässt sich das Feature aktivieren und nutzen. Weiterlesen

3Hochverfügbarkeit-

Hyper-V Cluster nutzen

Für die Hochverfügbarkeit in Hyper-V-Umgebungen sorgen Hyper-V Cluster. Als zentrale Neuerungen bringt Windows Server 2016 die Möglichkeit zu Rolling Upgrades.

Tipp

Failover-Cluster-Upgrade auf Windows Server 2016

Windows Server 2016 erleichtert das Upgraden von Failover-Clustern erheblich. So funktioniert das Aktualisieren von Clustern auf Basis von Windows Server 2012 R2. Weiterlesen

Ratgeber

Failover-Cluster-Konfiguration mit Windows Server 2016

Failover-Cluster dienen der höheren Verfügbarkeit von Services und Applikationen. So erfolgt die Konfiguration mit Windows Server 2016. Weiterlesen

Tipp

Rolling-Cluster-Upgrades ohne Downtime

Mit Windows Server 2016 ist es erstmals möglich, Hyper-V-Cluster ohne Downtime auf neue Versionen zu aktualisieren. Diese Rolling-Cluster-Upgrades funktionieren so ähnlich wie Upgrades des Active Directory. Weiterlesen

Tipp

Cluster per Replica-Funktion replizieren

Die Datacenter-Edition von Windows Server 2016 enthält eine Replica-Funktion, die neue Möglichkeiten zur Cluster-Replizierung bietet. So funktioniert das Tool. Weiterlesen

4Networking-

Netzwerkfunktionen in Windows Server 2016

Auch und gerade beim Thema Netzwerk bietet Windows Server 2016 attraktive Neuerungen für Windows-Admins. Davon profitiert vor allem die Netzwerkvirtualisierung.

Tipp

Windows Server 2016 mit erweiterten SDN-Funktionen

Software-defined Networking ist eines der vorherrschenden Themen der Netzwerkbranche. Mit Windows Server 2016 springt auch Microsoft auf diesen Zug auf und bringt Netzwerkfunktionen aus Azure auf die Windows-Plattform. Weiterlesen

Tipp

Virtuelle Switches in Hyper-V 2016

Hyper-V 2016 bietet drei verschiedene virtuelle Switch-Arten. Alle drei richten sich an unterschiedliche Anwendungsfälle. Weiterlesen

Tipp

NIC-Teaming in Hyper-V 2016

In virtuellen Umgebungen empfiehlt sich der Einsatz von NIC-Teaming. Auch Hyper-V 2016 unterstützt diese Funktion, auch wenn es dabei einige Einschränkungen gibt. Weiterlesen

5Storage-

Effiziente Datenspeicherung mit Windows Server 2016

Neben Netzwerk und Virtualisierung profitiert for allem der Storage-Bereich enorm von den Neuerungen in Windows Server 2016. Mit Storage Spaces Direct bewegt sich Microsoft verstärkt in Richtung Software-defined Storage.

Tipp

Storage QoS und Hyper-V

Storage QoS gibt es schon seit Windows Server 2012 R2, in Windows Server 2016 wurde die Funktion an zentralen Stellen verbessert. Damit gehören die Probleme des Vorgängers mit der Skalierbarkeit der Vergangenheit an. Weiterlesen

Tipp

Storage Spaces um Storage Spaces Direct erweitert

Windows Storage Spaces ist seit Windows Server 2012 Teil von Microsofts Server-Plattform. Mit Windows Server 2016 wurde die Funktion jetzt deutlich erweitert: Storage Spaces Direct ermöglicht die Verwendung von lokalem Storage. Weiterlesen

Ratgeber

Software-defined Storage mit Storage Spaces Direct

Storage Spaces Direct ist von zentraler Bedeutung für die Microsoft-Implementierung von Software-defined Storage. So funktioniert das Feature in Windows Server 2016. Weiterlesen

6Security-

Sicherheitsfunktionen in Windows Server 2016

Sicherheit spielt im IT-Kontext eine immer wichtigere Rolle. Kein Wunder also, dass Microsoft in Windows Server 2016 auch zahlreiche kleinere und größere neue Sicherheitsfunktionen integriert hat.

Antwort

Neue Kontrollmöglichkeiten über Gruppenrichtlinien

Gruppenrichtlinien dienen der Kontrolle und Steuerung von Client-Systemen. Windows Server 2016 bietet hierfür einige neue Funktionen. Weiterlesen

Tipp

Active-Directory-Neuerungen in Windows Server 2016

AD FS, LDAP, OAuth und OpenID: Windows Server 2016 bietet auch im Bereich Active Directory die ein oder andere Neuerungen. Weiterlesen

Tipp

ADFS-Verbesserungen in Windows Server 2016

Auch die Active-Directory-Verbunddienste profitieren von einem Upgrade auf Windows Server 2016: Viele der neuen Kontrollmöglichkeiten sind von Azure Active Directory entlehnt. Weiterlesen

Tipp

PKI-Verschlüsselung per PowerShell 5

Zusammen mit Windows Server 2016 wurde auch die PowerShell 5 veröffentlicht. Diese Kombination ermöglicht die einfache PKI-Verschlüsselung von Daten. Weiterlesen

Antwort

Secure Boot für Linux-VMs

Secure Boot ist eine zusätzliche Sicherheitsfunktion, mit der sich der Systemstart einer virtuellen Maschine absichern lässt. Mit Windows Server 2016 steht dieses Feature auch für Linux-VMs zur Verfügung. Weiterlesen

Ratgeber

DHCP- und DNS-Absicherung für Windows Server 2016

Sichere DHCP- und DNS-Dienste sind für eine Unternehmensumgebung unerlässlich. So lassen sich diese Services in Windows Server 2016 zusätzlich absichern. Weiterlesen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close