Definition

Windows Server 2012/2012 R2

Windows Server 2012/2012 R2, die Server-Versionen von Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1, sind die neuesten Versionen von Windows Server. Der Nachfolger Windows Server 2012 von Windows Server 2008 R2 umfasst Upgrades im Bereich Cloud-Computing- und Storage-Infrastruktur. Microsoft Windows Server 2012 R2 erweitert die Funktionen von Windows Server 2012 noch einmal.

Windows Server 2012/2012 R2 bieten vor allem Erweiterungen in den folgenden Bereichen:

  • Grafische Benutzeroberfläche (GUI): Windows Server 2012/2012 R2 wurde mit der Metro-Design-Sprache ausgestattet, damit sie das gleiche Look & Feel wie Windows 8/8.1 bieten. Administratoren können zwischen Server Core und Server mit einer GUI-Option ohne vollständige Neuinstallation wechseln.
  • Adressverwaltung:  Windows Server 2012 hat eine IP-Adressmanagement (IPAM) -Rolle für die Überwachung, Prüfung und Verwaltung von IP-Adressbereichen des Netzwerks. Mit Windows Server 2012 R2 wurde die Funktion auf virtuelle Computer erweitert.
  • Hyper-V: Hyper-V 3.0/2012 R2 bietet skalierbare, erweiterbare virtuelle Switches und weitere Neuerungen für die Virtualisierung. Auch Windows Server 2012 R2 erweitert in diesem Bereich die Funktionen noch einmal.
  • Active Directory: Der Powershell-basierte Deployment Wizard kann nun über das Netzwerk arbeiten. Administratoren können auf diesem Weg Cloud-basierte Server zu Domänencontroller heraufstufen ohne den Assistenten auf dem Server selbst zu starten. Nach dem Abschluss dieses Prozesses können Administratoren ein Powershell-Script erstellen, das Kopien von Befehlen in dem Prozess nutzt. So können Sie mit der Automatisierung zusätzliche Domänencontroller installieren, was für große Active Directory-Bereitstellungen sinnvoll sein kann.
  • Dateisystem: Erweiterungen des Resilient File Systems (REFS) für Dateiserver.
  • Speichermigration: Die Live-Migration des Datenspeichers ist erlaubt und Shared Storage ist nicht mehr für die Migration virtueller Maschinen (VM) notwendig.  Bei Verwendung von Hyper-V-Replica lassen sich virtuelle Server auf mehrere Hosts verteilen.
  • Clustering: Cluster-fähige Aktualisierung  erlaubt die automatisierte Bereitstellung von Patches für Cluster-Knoten. Dabei bleibt der Cluster während des Aktualisierungsvorgangs verfügbar, mit wenig bis keinem Verlust der Verfügbarkeit der integrierten Ressourcen.
  • NIC-Teaming: Windows Server 2012 ist die erste Version von Windows Server mit integrierter Netzwerkkarten (NIC)-Teaming-Funktion . Dieses Feature ermöglicht es Administratoren, Netzwerkkarten in Teams zusammenzufassen und auf diesem Weg Failover und Bandbreitenaggregation zu bieten.Das erhöht die Server-Ausfallsicherheit.
Diese Definition wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Windows-Server

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close