Definition

Windows Server 2012/2012 R2

Windows Server 2012/2012 R2, die Server-Versionen von Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1, sind die neuesten Versionen von Windows Server. Der Nachfolger Windows Server 2012 von Windows Server 2008 R2 umfasst Upgrades im Bereich Cloud-Computing- und Storage-Infrastruktur. Microsoft Windows Server 2012 R2 erweitert die Funktionen von Windows Server 2012 noch einmal.

Windows Server 2012/2012 R2 bieten vor allem Erweiterungen in den folgenden Bereichen:

  • Grafische Benutzeroberfläche (GUI): Windows Server 2012/2012 R2 wurde mit der Metro-Design-Sprache ausgestattet, damit sie das gleiche Look & Feel wie Windows 8/8.1 bieten. Administratoren können zwischen Server Core und Server mit einer GUI-Option ohne vollständige Neuinstallation wechseln.
  • Adressverwaltung:  Windows Server 2012 hat eine IP-Adressmanagement (IPAM) -Rolle für die Überwachung, Prüfung und Verwaltung von IP-Adressbereichen des Netzwerks. Mit Windows Server 2012 R2 wurde die Funktion auf virtuelle Computer erweitert.
  • Hyper-V: Hyper-V 3.0/2012 R2 bietet skalierbare, erweiterbare virtuelle Switches und weitere Neuerungen für die Virtualisierung. Auch Windows Server 2012 R2 erweitert in diesem Bereich die Funktionen noch einmal.
  • Active Directory: Der Powershell-basierte Deployment Wizard kann nun über das Netzwerk arbeiten. Administratoren können auf diesem Weg Cloud-basierte Server zu Domänencontroller heraufstufen ohne den Assistenten auf dem Server selbst zu starten. Nach dem Abschluss dieses Prozesses können Administratoren ein Powershell-Script erstellen, das Kopien von Befehlen in dem Prozess nutzt. So können Sie mit der Automatisierung zusätzliche Domänencontroller installieren, was für große Active Directory-Bereitstellungen sinnvoll sein kann.
  • Dateisystem: Erweiterungen des Resilient File Systems (REFS) für Dateiserver.
  • Speichermigration: Die Live-Migration des Datenspeichers ist erlaubt und Shared Storage ist nicht mehr für die Migration virtueller Maschinen (VM) notwendig.  Bei Verwendung von Hyper-V-Replica lassen sich virtuelle Server auf mehrere Hosts verteilen.
  • Clustering: Cluster-fähige Aktualisierung  erlaubt die automatisierte Bereitstellung von Patches für Cluster-Knoten. Dabei bleibt der Cluster während des Aktualisierungsvorgangs verfügbar, mit wenig bis keinem Verlust der Verfügbarkeit der integrierten Ressourcen.
  • NIC-Teaming: Windows Server 2012 ist die erste Version von Windows Server mit integrierter Netzwerkkarten (NIC)-Teaming-Funktion . Dieses Feature ermöglicht es Administratoren, Netzwerkkarten in Teams zusammenzufassen und auf diesem Weg Failover und Bandbreitenaggregation zu bieten.Das erhöht die Server-Ausfallsicherheit.
Diese Definition wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Windows-Server

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close