Definition

Windows 2000

Windows 2000 (W2K) ist eine kommerzielle Version des von Microsoft entwickelten Windows-Betriebssystems. Microsoft hat bei der Vorstellung betont, dass Windows 2000 evolutionär und "auf NT-Technologie" aufbaut. Windows 2000 ist so konzipiert, dass kleine Unternehmen und professionelle Nutzer das System nutzen können. Zudem gibt es Versionen für eher technisch orientierte Firmen und größere Unternehmen, die ursprünglich Windows NT eingesetzt haben. Windows 2000 ist der direkte Vorgänger von Windows XP.

Die Produktlinie Windows 2000 umfasst vier Versionen:

  • Windows 2000 Professional ist für Privatpersonen und Unternehmen aller Größen ausgerichtet. Es umfasst die Sicherheit und den mobilen Einsatz sowie viele Verbesserungen seit Windows NT 4. Es ist die wirtschaftlichste Wahl.
  • Windows 2000 Server ist auf kleine bis mittlere Unternehmen ausgerichtet. Die Version funktioniert als Web-Server und / oder Arbeitsgruppen (oder Niederlassungs)-Server. Das Betriebssystem kann Teil eines symmetrischen Zwei-Wege-Multiprocessing-Systems sein. NT 4.0 Server können zu diesem Server aktualisiert werden.
  • Windows 2000 Advanced Server ist ein Netzwerk-Betriebssystem-Server und /oder ein Anwendungsserver, einschließlich der Möglichkeit auch großen Datenbanken zu betreiben. Dieser Server erleichtert Clustering und Load Balancing. NT 4.0-Server mit bis zu Acht-Wege-SMP können auf dieses Produkt aktualisiert werden.
  • Windows 2000 Datacenter Server ist für große Data Warehouses entwickelt und für Online Transaction Processing (OLTP), ökonometrische Analysen und andere Anwendungen optimiert, die eine schnelle Berechnung und große Datenbanken benötigen. Der Datacenter-Server unterstützt bis zu 16-Wege-SMP und bis zu 64 Gigabyte physikalischen Speicher.

Windows 2000 wird von Microsoft als stabiler und leistungsstärker als die Vorgängerversionen beworben. Das System wird als deutliche Verbesserung der Windows 98/NT Systeme bezeichnet. Eine wichtige neue Funktion ist Microsoft Active Directory. Diese Technik bietet bis heute in Windows Server 2012 R2 optimale Benutzer- und Computerverwaltung. Zudem gibt es Funktionen, die einem Unternehmen die Einrichtung von virtuellen privaten Netzwerken (VPN) ermöglichen, um Daten lokal zu verschlüsseln oder im Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Die Benutzer erhalten dadurch die Möglichkeit in einer konsistenten Art und Weise von einem beliebigen Computer im Netzwerk auf freigegebene Dateien zuzugreifen.

Artikel wurde zuletzt im November 2008 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Desktop-Management

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close