Definition

Web Application Proxy

Web Application Proxy ist ein Service in Windows Server 2012 R2. Damit können Endanwender mit jedem Gerät und von außerhalb des Unternehmensnetzwerks aus auf Applikationen zugreifen.

Laut Microsoft authentifiziert Web Application Proxy mithilfe von ADFS (Active Directory Federation Services) im Voraus und stellt außerdem sogenannte Reverse-Proxy-Funktionalitäten zur Verfügung. Web Application Proxy sollten Sie immer mit ADFS einsetzen. Sie können die Komponente auch mittels VPN in einer Remote-Access-Umgebung einer Firma nutzen.

Web Application Proxy funktioniert auf zwei hauptsächliche Arten. Unternehmen können damit einerseits den Endanwendern selektiven Zugriff auf Applikationen, die auf Servern innerhalb der Organisation laufen, von außerhalb des Unternehmensnetzwerks gestatten.

Andererseits lässt sich Web Application Proxy auch als Barrikade zwischen Unternehmens-Applikationen und dem Internet einsetzen. Verwenden Sie ADFS, stellt der Service sicher, dass nur Anwender mit authentifizierten und autorisierten Geräten auf Unternehmens-Applikationen zugreifen können.

Web Application Proxy funktioniert in Verbindung mit Funktionen wie Workplace Join. Damit können Anwender ihre persönlichen Geräte bei Active Directory registrieren.

Diese Definition wurde zuletzt im November 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Windows-Server

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close