Definition

Virtuelle Private Cloud - Virtual Private Cloud (VPC)

Mitarbeiter: Amit Cohen

Eine Virtual Private Cloud oder auf Deutsch virtuelle private Cloud (VPC) ermöglicht Anbietern mittels mandantenfähiger Architektur die adäquate Verwaltung von Private-Cloud-Computing in einer Public-Cloud-Umgebung. 

Genauso wie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) bietet VPC sichere Datenübertragung über das öffentliche Internet zwischen einem privaten Unternehmen und einem öffentlichen Cloud-Anbieter, um sicherzustellen, dass die Daten von jedem Kunden bei der Übertragung und im Cloud-Anbieter-Netzwerk von den anderen Kunden isoliert bleiben. Dies kann mittels Einsatz von Sicherheitsrichtlinien erreicht werden oder aus den folgenden Elementen: Verschlüsselung, Tunneling, private IP-Adressierung sowie Zuweisung eines eindeutigen Virtual Local Area Network (VLAN) für jeden Kunden.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Public-Cloud-Infrastruktur

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close