Definition

Virtuelle Private Cloud - Virtual Private Cloud (VPC)

Mitarbeiter: Amit Cohen

Eine Virtual Private Cloud oder auf Deutsch virtuelle private Cloud (VPC) ermöglicht Anbietern mittels mandantenfähiger Architektur die adäquate Verwaltung von Private-Cloud-Computing in einer Public-Cloud-Umgebung. 

Genauso wie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) bietet VPC sichere Datenübertragung über das öffentliche Internet zwischen einem privaten Unternehmen und einem öffentlichen Cloud-Anbieter, um sicherzustellen, dass die Daten von jedem Kunden bei der Übertragung und im Cloud-Anbieter-Netzwerk von den anderen Kunden isoliert bleiben. Dies kann mittels Einsatz von Sicherheitsrichtlinien erreicht werden oder aus den folgenden Elementen: Verschlüsselung, Tunneling, private IP-Adressierung sowie Zuweisung eines eindeutigen Virtual Local Area Network (VLAN) für jeden Kunden.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2013 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Public-Cloud-Infrastruktur

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close