Definition

VMware VMDK-Datei (Virtual Machine Disk)

Eine VMware VMDK-Datei (Virtual Machine Disk) ist eine Format-Spezifikation für in  virtuellen Maschinen (VM) verwendete Dateien. Eine Datei mit der Endung .VMDK ist genau genommen eine komplette und unabhängige virtuelle Maschine.

VMDK wurde ursprünglich von VMware entwickelt. In der Zwischenzeit ist es allerdings ein offenes Datei-Format und steht in Konkurrenz zu Microsofts Festplatten-Format Virtual Hard Drive (VHD). Die beiden sind nicht direkt zueinander kompatibel. Es gibt Tools von Drittanbietern, die bei der Umwandlung von VMDK zu VHD helfen. Dazu gehört das der VMDK to VHD Converter.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über VMware

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close