Definition

Linux

Linux ist ein UNIX-ähnliches Betriebssystem. Es wurde entwickelt, um Anwendern von PCs ein freies beziehungsweise kostengünstiges Betriebssystem zur Verfügung zu stellen. Linux ist streng genommen nur der Kernel des Betriebssystems. Er wurde von Linus Torvalds an der Universität in Helsinki (Finnland) entwickelt. Um das Betriebssystem zu vervollständigen, haben Torvalds und andere Entwickler Komponenten verwendet, die von der Free Software Foundation (FSF) für das GNU-Projekt entwickelt wurden. Linux ist die Kurzform von Linus kombiniert mit UNIX.

Linux ist mittlerweile ein ausgereiftes Betriebssystem: Durch ein X-Window-System hat man eine grafische Oberfläche auf den Kernel aufgesetzt. Zudem bietet es Netzwerk-Kommunikation via TCP/IP. Linux-Distributionen lassen sich oft mit zahlreichen zusätzlichen Tools herunterladen. Dazu gehören die Text-Editoren Emacs und vi oder vim (vi improved). Die meisten Utilities finden sich auch in einem etablierten UNIX-System. Auch wenn diverse Entwickler das Copyright für Linux-Komponenten besitzen, wird Linux mit einer Copyleft-Lizenz verbreitet, die von der Free Software Foundation initiiert wurde. Dadurch müssen modifizierte Versionen, die man zur Verfügung stellt, unter der gleichen Lizenz angeboten werden.

Anders als Windows und andere proprietäre Systeme ist Linux offen und lässt sich theoretisch von jedem erweitern. Weltweit arbeitet eine umfagnreiche Community an Linux oder einzelnen Distributionen. Linux ist konform zu Portable Operating System Interface (POSIX). Aus diesem Grund können Entwickler Programme schreiben, die sich auf andere Betriebssysteme portieren lassen. Linux gibt es für alle gängigen Prozessor-Architekturen von Intel, AMD, PowerPC, SPARC, Alpha und ARM.

Das von Torvalds kreierte Betriebssystem wird mittlerweile auch kommerziell vertrieben. In den letzten Jahren haben sich einige Linux-Distributoren herauskristallisiert. Red Hat Enterprise Linux ist Marktführer im Data Center-Bereich. Daneben gibt es SUSE Linux Enterprise Server und Ubuntu, das auf Debian GNU/Linux basiert und in den  vergangenen Jahren intensiv weiterentwickelt wurde. Diese Distributionen werden von Unternehmen eingesetzt, da sie professionellen Support von Anbietern mitbringen. Auch im Bereich Server-Virtualisierung spielt Linux, vor allem Red Hat KVM, eine Rolle. Durch die Verbreitung von Cloud Computing, evaluieren viele Unternehmen derzeit den Einsatz von OpenStack.

Es gibt etliche weitere Distributionen, wobei Ubuntu und dessen Derivate (zum Beispiel Linux Mint) im Desktop-Segment Marktführer sind. Im Jahr 2013 hat Steam mit Steam OS eine eigene Distribution angekündigt. Die auf Debian GNU/Linux basierende Distribution wird auf Steam Machines, einer Spielekonsole, zum Einsatz kommen. Viele Spiele-Hersteller entwickeln daher Spiele mit Linux-Unterstützung. Steam arbeitet eng mit Grafikkarten-Herstellern wie NVIDIA und AMD zusammen, um die Performance der Grafikkarten-Treiber unter Linux zu verbessern. Den Steam-Client gibt es ebenfalls für Linux. Die ersten Steam Machines werden 2015 erwartet.

Auch wenn immer wieder Linux eine positive Zukunft bescheinigt wird, befindet sich Windows weltweit mit deutlichem Abstand auf den meisten Desktop-Rechnern. Durch den Smartphone- und Tablet-Boom verschiebt sich dieses Gewicht allerdings zugunsten von Open Source: Fasst man sich alle Geräte weltweit zusamen, hat der Linux-Kernel die Nase vorne, da es das Herzstück von Googles mobilem Betriebssystem Android ist.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Linux-Server

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close