Definition

Hardware-as-a-Service (Managed Services)

Bei Hardware-as-a-Service (HaaS) handelt es sich um ein Beschaffungsmodell ähnlich dem Leasing oder der Lizenzierung.

Bei Hardware-as-a-Service wird Hardware, die einem Managed Service Provider (MSP) gehört, am Standort eines Kunden installiert. Ein Service Level Agreement (SLA) legt die Verantwortlichkeiten der beiden Parteien fest. Manchmal zahlt der Kunde eine monatliche Gebühr für die Nutzung der Hardware. 

Bisweilen ist dieser Posten bereits im Preis enthalten, den der MSP für Installation, Überwachung und Wartung der Hardware verlangt. Unabhängig vom Gebührenmodell ist der MSP verantwortlich für die Außerbetriebnahme und den Ersatz der Hardware, wenn sie ausfällt oder veraltet ist. 

Je nach den Bestimmungen im SLA kann zur Außerbetriebnahme auch gehören, vertrauliche Daten zu löschen, Festplatten physisch zu zerstören und zu gewährleisten, dass altes Equipment gemäß den gesetzlichen Vorgaben recycelt wird.

Das HaaS-Modell kann für kleine oder mittlere Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit darstellen, ihren Mitarbeitern die neueste Technik zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zu HaaS sind Infrastructure as a Service (IaaS) und Managed Hosting Beschaffungsmodelle, bei denen die Hardware am Standort des MSPs untergebracht ist.

Siehe auch: Hardware-as-a-Service (Grid-Computing).

Diese Definition wurde zuletzt im November 2014 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Public-Cloud-Infrastruktur

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close