everythingpossible - Fotolia

F

Worin unterscheiden sich Host- und VM-Affinität?

In vSphere Distributed Resource Scheduler (DRS) gibt es die Möglichkeit zur VM- und zur Host-Affinität. Worin unterscheiden sich diese Affinitätsregeln?

Für vSphere Distributed Resource Scheduler (DRS) stehen Affinitäts- und Anti-Affinitätsregeln zur Verfügung, mit denen sich das Verhalten von VM-Hosts und virtuellen Maschinen steuern lässt.

Affinitäts- und Anti-Affinitätsregeln von VM-Hosts legen die Affinität zwischen einer VM-Gruppe und einer Host-Gruppe fest. Eine Affinitätsregel für VM-Hosts kann beispielsweise festlegen, dass virtuelle Maschinen einer DRS-Gruppe auf Mitgliedern einer bestimmten DRS-Gruppe ausgeführt werden sollen oder müssen. Genauso kann eine Anti-Affinitätsregel das Ausführen bestimmter virtueller Maschinen auf Hosts einer bestimmten DRS-Gruppe untersagen.

Affinitäts- und Anti-Affinitätsregeln funktionieren auf Cluster-Ebene, daher müssen die virtuellen Maschinen und Hosts im gleichen Cluster sein, um über entsprechende Regeln gesteuert werden zu können. Wenn eine virtuelle Maschine von einem Cluster entfernt wird, wird sie auch aus der DRS-Gruppe entfernt. Wird die virtuelle Maschine später wieder dem Cluster hinzugefügt, dann muss sie der DRS-Gruppe manuell hinzugefügt werden.

Affinitätsregeln zielen nicht nur auf VM-Hosts ab, sondern können auch das Verhalten virtueller Maschinen zueinander regeln. So könnten VM-Affinitätsregeln steuern, dass bestimmte virtuelle Maschinen zusammen auf dem gleichen Host ausgeführt werden sollen, meist wird dies aus Performance-Gründen festgelegt.

Durch VM-Affinitätsregeln kann zum Beispiel definiert werden, dass eine virtuelle Maschine auf dem gleichen Host wie die dazugehörige Datenbank ausgeführt wird, wodurch die Applikation die Daten nicht über das LAN zwischen verschiedenen Hosts hin- und herschicken muss. Anti-Affinitätsregeln wiederum können verhindern, dass bestimmte virtuelle Maschinen auf dem gleichen Host ausgeführt werden. Diese Konfiguration findet sich vor allem aus Gründen einer höheren Verfügbarkeit, damit ein Host-Ausfall nicht zwei oder mehr Instanzen einer virtuellen Maschine in Mitleidenschaft zieht und ein Single Point of Failure im Host vermieden wird.

Wenn Affinitäts- oder Anti-Affinitätsregeln verletzt werden, etwa weil zwei virtuelle Maschinen auf dem gleichen Host ausgeführt werden, obwohl eine Anti-Affinitätsregel anderes vorsieht, dann wird vSphere DRS versuchen, den gewünschten Zustand wiederherzustellen. Das System bleibt hierbei online. Administratoren sehen jede Verletzung einer Affinitätsregel im DRS-Reiter eines Clusters und können Log-Events für die weitere Untersuchung setzen. Wenn DRS-Cluster manuell betrieben werden, erhalten Administratoren Empfehlungen für die VM-Migration, um wieder einen mit den Affinitätsregeln konformen Zustand zu erreichen.

VMware vSphere unterstützt auch CPU-Affinität und ermöglicht Administratoren so die Zuweisung von virtuellen Maschinen an einen oder mehrere Prozessoren eines Hosts. Diese Affinitätsregeln funktionieren etwas anders als Regeln für virtuelle Maschinen oder Hosts. Die CPU-Affinität wird jedoch selten verwendet, weil die Ressourcenzuweisung auf so einer tiefen Ebene schnell zu Performance-Problemen führen kann. Vor allem beim ESXi-Scheduling und Load Balancing, aber auch bei der Ressourcenreservierung können in diesen Fällen Probleme auftreten, bei der Migration auf einen anderen Host kann aber auch die Affinität verloren gehen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über VMware

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close