Essential Guide

Funktionen und Features von Windows 10

Eine umfassende Auswahl von Artikeln, Videos und mehr, die von unseren Redakteuren gewählt wurden.
F

Windows Server 2016 Hyper-V: Wie aktiviert und nutzt man PowerShell Direct?

PowerShell Direct löst so manches Verwaltungsproblem beim Management virtueller Maschinen. So lässt sich die neue Funktion nutzen.

Wenn Hyper-V-Administratoren innerhalb einer Hyper-V-VM PowerShell-Befehle ausführen möchten, dann greifen sie...

meist zu Remote-Management-Produkten wie dem Remote Desktop Protocol oder Virtual Machine Connect. Auch wenn man Remote-PowerShell-Funktionen nutzen möchte, um sich mit einer VM auf einem Hyper-V Host zu verbinden und PowerShell-Befehle aus der Ferne auszuführen, werden hierfür eine Netzwerkverbindung, offene Netzwerk-Ports zwischen Quelle und Ziel sowie eine Reihe an PowerShell-Fernbefehlen benötigt.

Hosts mit dem neuen Windows Server 2016 Hyper-V helfen Hyper-V-Administratoren künftig bei der Lösung entsprechender Verwaltungsprobleme. Ab Windows Server 2016 wird die Interaktion mit einer virtuellen Maschine, die auf Windows Server 2016 Hyper-V gehostet ist, wesentlich einfacher und zuverlässiger möglich sein. Vor Windows Server 2016 wurden eine Netzwerkverbindung und angepasste Sicherheitsrichtlinien benötigt, um PowerShell-Kommandos innerhalb einer VM auszuführen. Mit der Hilfe von PowerShell Direct können PowerShell-Kommandos von einem Hyper-V Host-Betriebssystem aus innerhalb einer VM ausgeführt werden, ohne dafür eine Netzwerkverbindung zu benötigen oder Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens abändern zu müssen.

Für die Nutzung von PowerShell Direct gelten allerdings einige Voraussetzungen. Zuerst müssen sowohl die virtuelle Maschine als auch der Hyper-V Host auf Windows 10 oder Windows Server 2016 laufen. Zudem muss sichergestellt sein, dass man als Hyper-V-Administrator auf dem Windows Server 2016 Hyper-V Host angemeldet ist. Zudem müssen alle VMs auf dem „lokalen“ Hyper-V Host ablaufen, und natürlich muss die PowerShell auf der VM installiert sein.

Auf Windows Server 2016 Hyper-V Hosts ist PowerShell Direct standardmäßig eingeschaltet. Der Hypervisor-Code in Windows Server 2016 wurde für die Aufnahme von PowerShell Direct modifiziert, während die Hyper-V Elternpartition eine Komponente von PowerShell Direct implementiert, die unter dem Prozess VMMS.exe abläuft. PowerShell Direct nutzt einen VMBUS-Kommunikationskanal für die Kommunikation mit den VMs, die auf dem lokalen Hyper-V-Host laufen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, PowerShell-Kommandos mit Hilfe von PowerShell Direct zu verwenden. Für die erste Möglichkeit wird der folgende Befehl benötigt:

Enter-PSSession –VMName <VMName>

Dieses Kommando ermöglicht den Aufbau einer interaktiven PowerShell-Session mit der im Parameter –VMname angegebenen VM. Nach dem dieses Kommando abgearbeitet ist, kann der Befehl Get-Service genutzt oder ein beliebiges anderes PowerShell-Kommando ausgeführt werden. Mit dem Befehl Exit-PSSession wird die Sitzung wieder geschlossen.

Wenn die oben aufgeführte Folge von PowerShell-Kommandos auf einem Hyper-V-Host implementiert wird, dann wird das PowerShell Cmdlet (Get-Service) innerhalb der VM ausgeführt und die Ausgabe im PowerShell-Fenster des Hyper-V-Hosts angezeigt.

Die zweite Vorgehensweise besteht darin, über ein Invoke-Command-Cmdlet PowerShell-Befehle oder -Skripte auf einer in –VMname angegebenen VM auszuführen. Ein Beispiel:

Invoke-Command –VMName TestVM –FilePath C:\VMScripts\Script1.PS1

Invoke-Command –VMName TestVM –ScriptBlock { Get-Process }

Gegenwärtig wird PowerShell Direct noch nicht auf VMs unterstützt, die auf entfernten Hyper-V-Hosts liegen. Die VMs müssen also zwingend lokal vorgehalten und eingesetzt werden. Nicht zu vergessen ist auch, dass PowerShell Direct nur mit VMs funktioniert, die Windows 10 und später nutzen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im März 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Essential Guide

Funktionen und Features von Windows 10

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close