F

Wie man einen gesperrten Core Dump auf einem Host mit VMware ESXi entfernt

Wollen Sie eine Core-Dump-Datei von einem Host mit VMware ESXi löschen? Dann müssen Sie die Shell des Systems benutzen, denn die Datei ist gesperrt.

Ich habe eine große Core-Dump-Datei im Ordner VMKDUMP auf meinem ESXi-System gefunden. Dieses muss ich löschen,...

damit ich weitere virtuelle Maschinen (VM) hinzufügen kann. Beim Versuch die Datei zu löschen, bekomme ich allerdings eine Fehlermeldung angezeigt. Ich kann die Datei weder über die Konsole noch die PowerCLI-Befehle löschen. Wie kann ich mich dieser Core-Dump-Datei entledigen?

Zunächst einmal möchte ich anmerken: Wenn Sie lediglich einen Host betreiben, dann haben Sie bereits die Hälfte der Arbeit erledigt, um einen Core Dump zu löschen. Sie müssen in diesem Fall nicht herausfinden, welcher Host die Datei erzeugt hat.

Die Core-Dump-Datei ist ein Container, in den VMware ESXi im Falle einer so genannten Kernel Panic Informationen schreibt. Das Ende der Geschichte ist ein PSOD (Purple Screen of Death). Sie können die Datei nicht entfernen, weil der Host diese mit einer Sperre versehen hat. Damit stellt das System sicher, dass es ein Ziel für die Diagnose-Informationen gibt. Wollen Sie die Datei manuell löschen, bekommen Sie eine Fehlermeldung. Das gleiche würde beim Versuch passieren, wenn Sie eine laufende virtuelle Maschine (VM) löschen möchten.

Es gibt allerdings eine Möglichkeit, den Core Dump zu manipulieren. Leider funktioniert das nicht mit einigen Mausklicks auf dem GUI. Um die Core-Dump-Dateien zu löschen, müssen Sie sich auf das CLI (Command Line Interface) via SSH oder die ESXi-Shell begeben. Beide Optionen sind in jeder Standard-Installation von ESXi deaktiviert. Sie können das aber einfach ändern, indem Sie die gewünschten Services starten. SSH oder ESXi Shell aktivieren Sie in der Sektion „Security Profile“ im Reiter für die Host-Konfiguration.

Nachdem Sie den Shell-Zugriff aktiviert haben, können Sie die Core-Dump-Sektionen auf dem esxcli verwenden. Damit lassen sich Core-Dump-Dateien hinzufügen, modifizieren oder löschen. Um die aktiven Core-Dump-Dateien eines Hosts anzuzeigen, verwenden Sie nachfolgenden Befehl:

esxcli system coredump file list

Ein esxcli-Befehl listet die Core-Dump-Dateien eines ESXi-Systems auf.

Wie Sie im Screenshot sehen, befindet sich auf diesem Host eine Core-Dump-Datei. Wollen Sie die Datei löschen, funktioniert das mithilfe des nachfolgenden Befehls:

esxcli system coredump file remove –F

Der Parameter -F (Force) spezifiziert, dass wir eine Löschung der Core-Dump-Datei erzwingen wollen. Begeben Sie sich nun wieder auf Ihren Datenspeicher, dann finden Sie die Datei nicht mehr vor. Durch den frei gewordenen Platz können Sie nun weitere virtuelle Maschinen hinzufügen.

Artikel wurde zuletzt im Mai 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Virtuelle Maschinen: Monitoring, Fehlerbehebung, Alerting

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close