F

Wie können SCVMM-Dienstvorlagen über die PowerShell gesichert werden?

Der Überblick über die verschiedenen SCVMM-Dienstvorlagen fällt oft schwer. Gibt es eine Möglichkeit, die Vorlagen über die PowerShell zu exportieren?

SCVMM-Vorlagen (Microsoft System Center Virtual Machine Manager) und SCVMM-Dienstvorlagen können beim Deployment virtueller Maschinen (VM) im Produktivbetrieb und gruppierter VMs sehr hilfreich sein. Damit lassen sich auch virtuelle Maschinen einfacher erneut bereitstellen, wenn es Probleme mit ihnen gibt.

Wer mehrere hundert SCVMM-Vorlagen konfiguriert hat, dem dürfte der Wert regelmäßiger Backups schnell klar werden. Die Neukonfiguration so vieler SCVMM-Vorlagen dürfte jeder gerne vermeiden wollen.

Für ein Backup gibt es drei Möglichkeiten. Erstens kann ein reguläres Backup der SCVMM-Datenbank vorgenommen werden. Dabei werden neben den übrigen SCVMM-Konfigurationen auch Backups der SCVMM-Vorlagen angefertigt.

Die Vorlagen alleine können zweitens über die PowerShell oder drittens über die SCVMM-Konsole gesichert werden.

Um die SCVMM-Konsole hierfür zu verwenden, klickt man mit der rechten Maustaste auf eine Vorlage und wählt aus dem Kontextmenü den Punkt Export aus.

Die PowerShell reduziert allerdings die Zeit, die für das Exportieren benötigt wird, ganz erheblich. Hierfür kann das PowerShell-Cmdlet Export-SCTemplate verwendet werden, um die SCVMM-Vorlagen zu exportieren.

Um die SCVMM-Dienstvorlagen per PowerShell abzufragen, kann das PowerShell-Cmdlet Get-SCVMTemplate verwendet werden, wie das folgende Beispiel zeigt:

Get-SCVMTemplate –VMServer "VMM1Server.TechTarget.Com"

Dieser Befehl führt alle SCVMM-Dienstvorlagen auf, die in SCVMM angelegt sind. Um die SCVMM-Dienstvorlagen zu exportieren, wird der Befehl Export-SCTemplate ausgeführt, wie im Folgenden gezeigt:

Get-SCServiceTemplate | Export-SCTemplate –Path "E:\AllTemplates\"

Dieser Befehl exportiert sämtliche Vorlagen in das Verzeichnis E:\AllTemplates, einschließlich jeglicher Detailinformationen zu den Vorlagen. Ein kleines PowerShell-Script kann dabei helfen, alle Dienstvorlage mit ihren Namen zu exportieren:

$AllTemplatesNow = Get-SCServiceTemplate –Name *

ForEach ($Template in $AllTemplatesNow)

{ Export-SCTemplate –ServiceTemplate $Template –Path “E:\ExportedTemplates\$Template }

Führt man das oben gezeigte Skript aus, so werden alle SCVMM-Dienstvorlagen unter ihrem jeweiligen Eigennamen im Verzeichnis E:\ExportedTemplates abgelegt.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Windows-Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close