F

Welche Tools zur Container-Orchestrierung unterstützt OpenStack?

Container und OpenStack gehören zu den großen Trends im Data Center. Aber welche Tools zur Container-Orchestrierung unterstützt eigentlich OpenStack?

Für die Bereitstellung und Skalierung von Containerumgebungen sowie zur Anbindung unterschiedlichster Komponenten...

nutzen Unternehmen in der Regel spezielle Orchestrierungs-Tools oder Orchestrierungs-Engines. Damit lassen sich Containerumgebungen beispielsweise auch überwachen, um die unkontrollierte Ausbreitung unzähliger Containerinstanzen zu verhindern.

Das Magnum-Modul in OpenStack, ein API-Service für Container, unterstützt dabei die drei Orchestrierungs-Tools Docker, Google Kubernetes und Apache Mesos.

Docker ist sicherlich eines der populärsten Orchestrierungs-Tools und ermöglicht Entwicklern das Verpacken und Bereitstellen ganzer Applikationen inklusive ihrer Abhängigkeiten in ein einziges Image-Paket, das sich anschließend auf bestimmten Linux-Systemen ausführen lässt. Docker bietet mittlerweile auch eigene Tools wie Docker Machine zum Erstellen von Docker-Hosts, Docker Compose zum Zusammenfügen komplexer verteilter Applikationen und Docker Swarm zur Orchestrierung von Docker-Clustern in einer skalierbaren Containerumgebung.

Google Kubernetes ist neben Docker Swarm eine der beliebtesten Engines und ein Open-Source-Tool zur Containerorchestrierung, das neben anderen Containerformaten auch Docker unterstützt. Kubernetes stellt Container in Compute-Clustern zur Verfügung und kann diese auch verwalten sowie Workloads für eine bessere Performance ausbalancieren.

Apache Mesos ist eine weitere Orchestrierungs-Engine auf Open-Source-Basis, die sich vor allem auf fehlertolerante, hochskalierte Compute-Cluster spezialisiert hat und Zehntausende laufende Docker-Container unterstützt. Mesos kann zudem mit dem Konzept von Jobs und Tasks umgehen, weshalb viele Unternehmen zusammen mit Mesos auch Systeme wie Marathon zum Ausführen von Jobs und Tasks einsetzen.

OpenStack-Administratoren können also auf jedes dieser drei Orchestrierungs-Tools zurückgreifen. Die gewählte Engine wird dann auf dem Host-System bereitgestellt und kann dort selbst dann Container ausrollen und überwachen.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Januar 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Private-Cloud-Infrastruktur

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close