F

Welche Optionen gibt es für das Monitoring von Web-Anwendungen in der Cloud?

Welches das richtige Monitoring-Tool für Web-Anwendungen in der Cloud ist, hängt davon ab wie detailliert die Informationen sein sollen.

Für das Monitoring von Web-Anwendungen gibt es diverse Möglichkeiten. Die richtige Auswahl hängt in erster Linie...

vom Verständnis ab, welche Arten von Informationen Sie sammeln möchten und wo die Anwendung läuft.

Befindet sich Ihre Anwendung in einer Public Cloud, dann nutzen Sie am besten die Tools des jeweiligen Anbieters. Amazon Web Services bietet zum Beispiel CloudWatch an. Damit stehen Administratoren grundsätzliche Messdaten für alle großen AWS-Dienste zur Verfügung. Das sind zum Beispiel Instanzen in der Elastic Compute Cloud (EC2), Datenträger in Elastic Block Store (EBS), Load Balancer, Datenbank-Instanzen in Relational Database Store (RDS), Simple Queue Services (SQS) und so weiter.

Tools von Drittanbietern wie zum Beispiel ManageEngine stellen vergleichbare Monitoring-Dienste für Amazon-EC2-Instanzen und RDS-Datenbanken zur Verfügung. Weiterhin lassen sie sich auch verwenden, um Anwendungen im eigenen Data Center zu überwachen. Diese reichen wahrscheinlich aus, wenn Sie sich primär um die Performance Ihrer Infrastruktur sorgen.

Wollen Sie spezielle Aspekte der Anwendungs-Performance im Auge behalten, sind Werkzeuge wie zum Beispiel New Relic und Riverbed möglicherweise die richtigen Instrumente. Diese Tools gewähren einen detaillierteren Einblick bezüglich Anwendungs-Performance. Wir sprechen hier von Ladezeiten der Seiten, Häufigkeit der Fehler und Unregelmäßigkeiten, Transaktions- und SQL-Server-Query-Performance. Weiterhin verraten diese Tools Erkenntnisse über Anwenderfreundlichkeit und kümmern sich nicht ausschließlich um Server-Performance. Das ist speziell dann wichtig, wenn Latenzzeiten im Netzwerk ein Thema ist. Überwachen Sie lediglich Server in der Cloud und lassen die Anwendungs-Performance am Standort des Anwenders außen vor, entgehen Ihnen Probleme an diesem Ende.

Für ausführliche Analysen sind Monitoring-Tools für Web-Anwendungen wie AppDynamics sinnvoll. Das Tool erzeugt eine Messbasis hinsichtlich Performance und geht den eigentlichen Ursachen der Probleme auf den Grund.

Über den Autor: Dan Sullivan, M.Sc., ist ein Autor, System-Architekt und Consultant mit mehr als 20 Jahren IT-Erfahrung. Er war in den Bereichen moderne Analytik, System-Architektur, Datenbank-Design, Enterprise Security und Business Intelligence beschäftigt. Sullivan hat für ein breites Spektrum an Branchen gearbeitet. Dazu gehören Finanzdienstleister, Fertigungsbetriebe, Pharma-Konzerne, Software-Entwicklung, Behörden, Einzelhandel und Bildungswesen. Dan Sullivan schrieb viel über Themen wie zum Beispiel Data Warehousing, Cloud Computing, moderne Analytik, Security-Management, Kollektivarbeit und Text-Mining.

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2013 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Anwendungen

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close