ra2 studio - Fotolia

F

Welche Optionen gibt es bei der Lizenzierung von Citrix XenDesktop?

Citrix XenDesktop gilt vielen VDI-Admins als die beste Plattform zur Desktop-Virtualisierung. Aber wie funktioniert eigentlich die Lizenzierung?

Unternehmen mit Interesse an Citrix XenDesktop stehen drei Optionen zur Lizenzierung der VDI-Plattform (Virtual Desktop Infrastructure) zur Verfügung, die sehr den Lizenzmodellen der Mitbewerber VMware und Microsoft ähneln.

Die erste Lizenzoption nennt Citrix User-Lizenzierung. Dieses Lizenzmodell entspricht einer Lizenzierung pro Nutzer, damit ist die Lizenz also an einen Anwender und nicht an ein Endgerät gebunden. Nutzer können XenDesktop mit dieser Lizenzoption von beliebig vielen Endgeräten aus nutzen, solange sie selbst ordnungsgemäß lizenziert sind.

Die zweite Lizenzoption hört auf den Namen Device-Lizenzierung und stellt quasi das Gegenstück zur User-Lizenzierung dar. Wie der Name schon andeutet, deckt die Device-Lizenzierung die XenDesktop-Nutzung für ein spezifisches Endgerät ab, nicht für den Nutzer-Account. Mit dieser Lizenzoption können also beliebig viele Anwender XenDesktop auf diesem einem Endgerät nutzen.

Als dritte Lizenzoption besteht die Möglichkeit der Concurrent-Lizenzierung, bei der ein fest vorgegebener Pool an Lizenzen ganz nach Bedarf jeweils einem beliebigen Nutzer auf einem beliebigen Endgerät zur Verfügung gestellt wird. Dieser Vorgang funktioniert so lange, bis alle Lizenzen im Pool vergeben sind. Erst wenn sich ein Nutzer wieder abmeldet, kann die Lizenz einem anderen zur Verfügung gestellt werden.

Welche XenDesktop-Lizenzierung ist besser?

Viele Unternehmen entscheiden sich für die Device-Lizenzierung als die vermeintlich günstigste Option, weil in VDI-Umgebungen Anwender schließlich meist mit mehreren Geräten arbeiten, und die Lizenzierung aller vorhandenen Geräte per Device-Lizenz zu teuer wäre.

Trotzdem hat auch die Device-Lizenzierung durchaus ihren berechtigten Platz in der Lizenzstrategie von Citrix. Die Device-Lizenzierung ist vor allem in Situationen sinnvoll, in denen sich mehrere Anwender bestimmte physische Endgeräte teilen. Wenn sich also beispielsweise unterschiedliche Mitarbeiter mehrere Thin Clients teilen, etwa im Schichtbetrieb eines Unternehmens, könnte sich diese Lizenzierungsform durchaus bezahlt machen, weil sich ja nie alle Mitarbeiter unterschiedlicher Schichten gleichzeitig an den Thin Clients anmelden.

Entscheiden sich Unternehmen in dieser Situation dagegen für die User-Lizenzierung von XenDesktop, dann würde der eben beschriebene Schichtbetrieb zu höheren Kosten führen, weil für jeden Anwender eine feste Lizenz vorgehalten wird. Sind tatsächlich nie alle Mitarbeiter gleichzeitig eingeloggt, wäre die Concurrent-Lizenzierung allerdings die günstigste Lizenzoption. Hierfür müssten einfach so viele Concurrent-Lizenzen beschafft werden, dass sie die maximale Anzahl an Mitarbeitern pro Schicht abdecken. Da die Mitarbeiter mit jeder Schicht wechseln, können die Concurrent-Lizenzen so von Schicht zu Schicht an die jeweils darauffolgenden Mitarbeiter weitergegeben werden.

Dabei gibt es keine direkte Möglichkeit, Lizenzen eines Mitarbeiters zurückzugewinnen, weil Administratoren Lizenzen nicht händisch zuweisen können. Stattdessen wird der Lizenz-Server die Lizenz einem anderen Anwender zur Verfügung stellen, sofern sie für mehr als 90 Tage nicht genutzt wurde. Statt der händischen Zuweisung von Lizenzen setzt Citrix für die Lizenzierung seiner Produkte einen Lizenz-Server voraus, der den Lizenzierungsvorgang automatisiert.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Mai 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Desktop-Virtualisierung

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close