F

Was ist die höchste Temperatur im Data Center, mit der ein Server umgehen kann?

Die richtige Betriebstemperatur für Server im Data Center zu finden ist nicht einfach. Alter, Hardware, Design und andere Faktoren sind entscheidend.

Dieser Artikel behandelt

Data-Center-Design

ÄHNLICHE THEMEN

Ein Data Center ist kein Kühlhaus. Manche sind allerdings so weit herunter gekühlt, dass Sie darin ohne weiteres...

eine Schneebar betreiben könnten.

Das Konzept der erhöhten Betriebstemperatur ist einfach: Die Klimaanlage im Data Center muss nicht so lange laufen und so schwer schuften. Sie brauchen für den Kühlprozess weniger Energie, was sich wiederum in bare Münze für das Unternehmen niederschlägt.

Sie müssen das Data Center nicht mit einer wärmeren Temperatur betreiben. Sie sollten sich allerdings die Frage stellen: „Wie warm ist kalt genug?“

Was ist eine sichere Temperatur für Server in Bezug auf den Lufteinlass? Wie sieht es mit akzeptablen Temperaturen für anderes Equipment im Data Center aus?

Diese Fragen haben in den letzten Jahren massive Debatten und auch Fassungslosigkeit ausgelöst. Irgendwann wird die in den Server eingeblasene Luft zu heiß und kann die überschüssige Wärme von der CPU, den Arbeitsspeicher-Modulen, Netzteilen und anderen Geräten wie etwa der Grafikkarte, nicht mehr abtransportieren. Daraus resultierend überhitzt das System und es kommt zu vorzeitigen Ausfällen.

Bei welcher Temperatur dies genau der Fall ist, variiert sehr. Die tatsächliche Effizienz des kühlenden Luftstroms hängt von einem angemessenen Design einiger Server-Bestandteile ab. Dazu gehören Kühlkörper, die Auswahl der Lüfter, Platzierung der Komponenten und die allgemeinen Luftfluss-Muster im System.

Die American Society of Heating, Refrigerating and Air Conditioning Engineers (ASHRAE) führt umfangreiche Untersuchungen zur Kühlung von Data Centern durch. Sie geben immer wieder neue und aktualisierte Ratschläge durch Technical Committee 9.9 aus. Die Version der ASHRAE-Empfehlungen aus dem Jahre 2011 definiert vier Klassen an Data-Center-Ausrüstung (A1 bis A4). Jede davon erlaubt ein höheres Niveau an Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Systeme der Klasse A1 lassen sich mit 15 bis 32 Grad Celsius betreiben. A2-Produkte rangieren im Bereich von zehn bis 35 Grad Celsius. Beide Arten können mit 20 bis 80 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit umgehen.

Die ASHRAE-Empfehlungen definieren weiterhin zwei erweiterte Klassen an Equipment. A3-Geräte unterstützen eine Temperatur-Spanne von fünf bis 40 Grad Celsius und acht bis 85 Prozent relative Luftfeuchtigkeit. Geräte der Klasse A4 können mit fünf bis 45 Grad Celsius umgehen und die Toleranzgrenzen bezüglich Luftfeuchtigkeit liegen bei acht bis 90 Prozent.

Wollen Sie das Maximum der Server-Temperatur für das Data Center bestimmen, müssen Sie die maximal zulässige Luftzufuhrtemperatur für das entsprechende Ausrüstungsteil verstehen. Weiterhin sind die Klassen der jeweiligen Server, Storage-Arrays oder anderweitigem Equipment festzulegen.

Die meisten modernen Server-Designs lassen sich mit den Temperatur-Klassen A1 oder A2 in Einklang bringen. Mit den höheren Temperaturen der Klassen A3 oder A4 müssen Sie allerdings Vorsicht im Hinblick auf das System-Design und den Support walten lassen. Ältere Systeme würden in einer speziell für A3 und A4 geschaffenen Umgebung nicht lange überleben. Möglicherweise dauert es mehrere Auffrischungs-Zyklen, bevor sich ein Data Center auf die höchsten Temperaturspannen umstellen lässt. Am besten Sie gehen schrittweise an die Sache mit der erhöhten Betriebstemperatur heran. So können Sie die Systemintegrität mit dem jeweiligen Temperaturniveau abstimmen.

Moderne Technologien erlauben es der IT-Abteilung, viele Management- und Monitoring-Prozeduren entfernt durchzuführen. Dann und wann muss ein Administrator aber auch im Data Center und vor Ort Hand anlegen. Extreme Unterschiede bei Temperatur und Luftfeuchtigkeit können schädlich für die Gesundheit sein. Wenn Sie die Systeme mit Bedacht kapseln, werden Menschen mit weniger hohen Temperaturen belastet.

Artikel wurde zuletzt im Juni 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Design

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close