F

Bei allen Vor- und Nachteilen: Sollten Unternehmen Windows 8/8.1 überspringen?

Nicht für alle Unternehmen ist der Einsatz von Windows 8/8.1 sinnvoll. Manchmal kann es besser sein, gleich auf Windows 10 zu warten.

Dieser Artikel behandelt

Desktop-Management

ÄHNLICHE THEMEN

Welche Gründe sprechen für eine Migration in meinem Unternehmen auf Windows 8? Sollte ich vielleicht gleich auf...

Windows 10 warten?

So viel wie ich die Geschwindigkeit, Sicherheit und die zusätzlichen Enterprise-Funktionen von Windows 8/8.1 schätzen gelernt habe, kann ich auch von mehreren Nachteile berichten, die für Unternehmen Grund genug für den Verzicht auf Windows 8 sein mögen:

  • Sie haben nicht die finanzielle und politische Unterstützung durch das Management, um sicherzustellen, dass der Übergang reibungslos verläuft. Auch die negative Meinung der Mitarbeiter im Unternehmen, bei denen sich wegen des schlechten Images von Windows 8 die Nackenhaare stäuben, kann gegen die Migration auf Windows 8 sprechen.
  • Sie haben eine sehr heterogene Anwendungsumgebung, die aus verschiedenen Unternehmenssystemen besteht, die derzeit nicht mit der Windows 8/8.1 kompatibel sind.
  • Sie haben einfach nicht das Budget. Der Einsatz von Windows XP sollte inzwischen natürlich in keinem Unternehmen mehr vorkommen. Aber Unternehmen, die mit Windows Vista oder Windows 7 arbeiten, dürften derzeit keinen großen Drang verspüren, zu Windows 8/8.1 zu wechseln.

Sie müssen aber natürlich auch immer das Gesamtbild betrachten:

  • Was sind Ihre individuellen Geschäftsanforderungen? Herstellende Betriebe und ähnliche Firmen haben tendenziell andere Anforderungen als Unternehmen, die viele mobile Mitarbeiter haben. Vielleicht benötigen Sie einige der neuen Features in Windows 8.1, um die Produktivität im Unternehmen zu erhöhen. Beispiele dafür können Arbeitsplatznetzwerke oder Arbeitsordner sein, die vor allem für mobile Anwender einige Vorteile bieten.
  • Was ist die Kultur der aktuellen Nutzerbasis in Ihrem Unternehmen? Sind die Arbeitnehmer Neuerungen gegenüber eher positiv eingestellt? Oder reicht vielleicht die bereits bewährte Bereitstellung von Windows 7 oder Windows Vista im Unternehmen aus und kann noch eine Weile bestehen bleiben, vielleicht sogar bis Windows 10?
  • Welche Mobility- und Cloud-Anforderungen gibt es in Ihrem Unternehmen heute und in der Zukunft? Windows 8 (und sicher auch Windows 10) ist deutlich besser geeignet als Windows 7 oder sogar Windows Vista, diese Technologien optimal zu unterstützen.

Für viele Unternehmen kann es sinnvoll sein, auf Windows 10 zu warten, das bereits für Mitte 2015 erwartet wird. Das hängt aber natürlich davon ab, welche Betriebssysteme derzeit im Unternehmen eingesetzt werden und ob diese noch bis ins Jahr 2015 effizient funktionieren. Sie sollten Windows 8.1 aber trotzdem auf dem Radar behalten.

Auch wenn viele dem Betriebssystem gegenüber negativ eingestellt sind, bietet es doch viele Vorteile, auch gegenüber Windows 7. Die neue Kacheloberfläche ist zwar für Touchscreens optimiert, lässt sich aber problemlos umgehen. Die Desktop-Oberfläche von Windows 8 verhält sich weitgehend wie Windows 7 und ist teilweise sogar effizienter.

Folgen Sie SearchDataCenter.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Desktop-Management

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close